Diözesane Räte im Bistum

  • Diözesanpriesterrat
  • Diözesanpastoralrat
  • Diözesanrat der Katholiken
  • Diözesanverbänderat
  • Diözesankirchensteuerrat
  • Diözesancaritasrat
  • Arbeitsgemeinschaft der Ordens- und Säkularinstitute und der Gesellschaften des Apostolischen Lebens
  • Gemeinsame Konferenz
  • Vermögensverwaltungsrat

Diözesanpriesterrat

Der Priesterrat hat die Aufgabe, den Bischof in der Leitung des Bistums und in den pastoralen Aufgaben zu unterstützen. Seine Amtszeit beträgt fünf Jahre. In der Regel tagt der Diözesanpriesterrat neunmal im Jahr. Außerordentliche Sitzungen können auch kurzfristig einberufen werden. Der Diözesanpriesterrat besteht aus gewählten und geborenen Mitgliedern, die der Bischof als Vorsitzender beruft. Insgesamt 13 Mitglieder wurden von der Gesamtheit der Priester des Bistums Aachen (Presbyterium) frei und geheim gewählt. Geborene Mitglieder sind die amtierenden Weihbischöfe, der Generalvikar, der Dompropst sowie die acht Regionaldekane.

Im Falle der Sedisvakanz hört der Priesterrat auf zu bestehen, und seine Aufgaben werden vom Konsultorenkollegium
wahrgenommen; innerhalb eines Jahres nach Besitzergreifung muss der Bischof den Priesterrat neu bilden (Can. 501 - § 2).

Diözesanpastoralrat

Der Pastoralrat ist ein Organ zur Beratung des Bischofs in inhaltlichen und pastoralen Fragen.Der Diözesanpastoralrat hat 21 Mitglieder. So gibt es neun vom Bischof berufene Mitglieder sowie acht Mitglieder, die von den Regionalpastoralräten entsandt sind. Zudem gehören dem Rat die Weihbischöfe Dr. Johannes Bündgens und Karl Borsch sowie Generalvikar Dr. Andreas Frick an. 

Rückfragen zum Diözesanpastoralrat nimmt der Geschäftsführer, Dr. Martin Pott, entgegen

Tel.: 0241 / 452-303, E-Mail: martin.pott@bistum-aachen.de

Aus dem Diözesanpastoralrat /Mitglieder

Diözesanrat der Katholiken

Der Diözesanrat der Katholiken ist ein Netzwerk von Christinnen und Christen im Bistum Aachen. Er hat als das vom Bischof anerkannte Organ des Laienapostolats im Sinne des Zweiten Vatikanischen Konzils den Auftrag, die Teilhabe und Teilnahme aller an der Sendung der Kirche zu koordinieren und zu fördern.

Im Dialog innerhalb der Kirche und mit der Gesellschaft suchen die in ihm zusammengeschlossenen Laien Wege, wie sie den Auftrag des Evangeliums zur Mitgestaltung und Solidarität leben können.

Die 16 Vertreterinnen und Vertreter der Katholikenräte aus den Bistumsregionen und den katholischen Jugend- und Erwachsenenverbänden sowie weitere für die konkrete Arbeit hinzu gewählte Frauen und Männer beraten und beschließen im Diözesanrat unabhängig und eigenverantwortlich.

Diözesanverbänderat

11 katholische Jugend- und 11 katholische Erwachsenenverbände im Bistum Aachen bündeln ihre Interessen und Kompetenzen im Diözesanverbänderat.

Gemeinsam vereinen sie weit über 100.000 Mitglieder unter ihrem Dach. Der Rat erörtert pastorale und kirchenpolitische Fragen.

Homepage

Diözesankirchensteuerrat

Der Kirchensteuerrat setzt die Höhe der Kirchensteuer unter Berücksichtigung des Finanzbedarfs des Bistums fest und beschließt Richtlinien für die Verteilung der Kirchensteuer.

Weiterhin beschließt er den Haushalt und überwacht seine Durchführung, ebenso entscheidet er über Anträge auf Erlass und Stundung der Kirchensteuer.

Dem Kirchensteuerrat gehören unter dem Vorsitz des Generalvikars weitere 14 Mitglieder an, von denen von den Kirchenvorständen acht Mitglieder in regionalen Wahlversammlungen gewählt werden.

Diözesancaritasrat

Im Diözesancaritasrat sind alle Einrichtungen und Vereinigungen vertreten, die auf caritativen Gebiet tätig sind. Dem Diözesancaritasrat gehören bis zu 21 stimmberechtigte Mitglieder an.

Seine wesentlichen Aufgaben sind die Beschlußfassung über die Jahresrechnung und den Jahresvoranschlag, Entlastung des Vorstandes, Bestellung einer Prüfgesellschaft für die Finanzen, die Beschlußfassung über wichtige Angelegenheiten und neue Unternehmungen des Verbandes, Beratung von Vorschlägen der Vertreterversammlung, die Koordination aller caritativen Aktivitäten, Wahl der übrigen Mitglieder des Diözesancaritasrates, Berufung der Vertreter für die Vertreterversammlung beim Deutschen Caritasverband Freiburg und die Regelung des Beitragswesens.

Arbeitsgemeinschaft der Ordens- und Säkularinstitute und der Gesellschaften des Apostolischen Lebens

Die Vollversammlung ist die Vertretung der Orden, der rechtlich selbständigen Klöster, Kongregationen, Säkularinstitute und der Gesellschaften des Apostolischen Lebens im Bistum Aachen.

Vorsitzender ist der Diözesanbischof, vertreten durch den zuständigen Bischofsvikar, der den Vorsitz an die Ordensreferentin / den Ordensreferenten delegieren kann.

Ziele und Aufgaben sind:

Förderung des Kontaktes unter den Gemeinschaften im Bistum Aachen, Informationsaustausch zwischen den Gemeinschaften und mit dem Bischof, Vermittlung der Anliegen ihrer Mitglieder gegenüber dem Bischof, Beratung gemeinsamer Aufgaben und Koordination gemeinsamer Aktivitäten, Vertiefung aktueller geistlicher, pastoraler und gesellschaftlicher Themen, Wahl der Sprecherin / des Sprechers der Vollversammlung und ihres Vorstandes.

Gemeinsame Konferenz

Der Gemeinsamen Konferenz gehören als Mitglieder an:

der Bischof, der Generalvikar, die Hauptabteilungsleiter/-innen, der/die Diözesancaritasdirektor/-in, zwei Vertreter des Diözesanpriesterrats (davon nach Möglichkeit ein Regionaldekan), zwei Vertreter/-innen des Diözesanpastoralrates, zwei Vertreter/-innen des Diözesanrates der Katholiken, zwei Vertreter/-innen des Kirchensteuerrats, ein Vertreter des Domkapitels.

Die „Gemeinsame Konferenz" tritt regelmäßig mindestens dreimal im Jahr sowie kurzfristig bei Bedarf zusammen. Ihre Aufgaben sind:

Gegenseitige Information über die Arbeit in den Diözesanen Räten, Diskussion und Dialog über inhaltliche Positionen und Leitlinien sowie ökonomische Planungen, Koordination der inhaltlichen Arbeit der Diözesanen Räte und Absprachen mit den Verantwortlichen des Bischöflichen Generalvikari-ats, Steuerung des synodalen Prozesses Weggemeinschaft/Bistumstag.

Vermögensverwaltungsrat

Der Vermögensverwaltungsrat der Diözese Aachen nimmt seine Aufgaben bei den Entscheidungen des Bischofs bzgl. der Verwaltung und der Beaufsichtigung des Kirchenvermögens in der Diözese nach den Vorschriften des CIC, des diözesanen Rechtes und des Staatskirchenrechtes wahr. Er wirkt mit bei der Aufstellung des Haushaltsplanes für die Diözese sowie bei der Billigung der Haushaltsrechnung mit.

Als Mitglieder gehören ihm an:

der Generalvikar, ein Mitglied des Konsultorenkollegiums sowie in der Regel vier vom Bischof zu ernennende Mitglieder, die in wirtschaftlichen Fragen sowie im weltlichen Recht wirklich erfahren sind und sich durch Integrität auszeichnen

Diözesane Räte Vollversammlung (c) Thomas Hohenschue
Diözesane Räte Vollversammlung