Weiterbildung für Sakristane und Sakristainnen
Weiterbildung für Sakristane und Sakristainnen
Studientage im Kloster Steinfeld
Regionale Weiterbildung
Regionale Weiterbildung
Kloster Werden - Essen
Oasentage
Oasentage
Spirituelle Glaubensvertiefung

Weiterbildung für die Berufsgruppe der Sakristaninnen und Sakristane im Bistum Aachen

P1040005 (c) Ralph Hövel

Die Weiterbildung der Sakristaninnen und Sakristane im Bistum Aachen ist in mehrere Bereiche gegliedert.

Zum einen findet die Weiterbildung individuell in den einzelnen Regionen statt.

Diese sind: Region Aachen Stadt und Land, Region Eifel, Region Düren, Region Heinsberg, Region Mönchengladbach, Region Kempen-Viersen und Region Krefeld.

In diesen Regionen haben sich Fachgruppen gebildet, in denen die Sakristaninnen und Sakristane sich regelmäßig, bis zu zehn Mal im Jahr, zur regionalen Weiterbildung treffen.

Die Regionen arbeiten hier eigenverantwortlich und können so eigene Themenschwerpunkte in ihre Weiterbildungsveranstaltungen einbringen.

In den einzelnen Regionen sind Regionalsprecher, die vom Koordinator Sakristane im Bistum Aachen in der Gesamtheit koordiniert werden. So ergibt sich aus den Regionen in der Verbundenheit mit dem Bistum das Netzwerk Sakristane.

Der Koordinator der Sakristane hat seinen Sitz im Fachbereich Sakristane in der Hauptabteilung Pastoral / Schule / Bildung in der Abteilung 1.1 Grundfragen und Grundaufgaben der Pastoral. Von dort koordiniert er die Weiterbildung im Bistum Aachen.

Als eine wesentliche Säule der Weiterbildung bietet der Koordinator Sakristane, neben den regionalen Weiterbildungen, Studientage für diese Berufsgruppe an. In der Regel treffen sich zu dieser Veranstaltung 50 Sakristaninnen und Sakristane. Sie verbringen gemeinsam drei Tage im Kloster Steinfeld in der Eifel.

Hier werden jährlich verschiedene, zu dem Berufsbild passende Themen besprochen.

Diese Studientage sind bei den Sakristaninnen und Sakristanen sehr beliebt.

Ein weiterer Aspekt in der Weiterbildung ist die spirituelle Glaubensvertiefung. So finden regelmäßig Oasentage für diese Berufsgruppe statt. Ein Tag, an dem man sich nur mit spirituellen, geistlichen Themen beschäftigt und etwas für die eigene Seele tun kann.

Für ehrenamtliche und geringfügig beschäftigte Sakristaninnen und Sakristane finden im Bistum jährlich drei in sich abgeschlossene Module statt. „Basics“ für Sakristei und Kirche. Hier werden den Teilnehmern die Grundlagen des Sakristanendienstes und den damit verbundenen Aufgaben vermittelt.

Wir würden uns freuen, wenn viele Sakristaninnen und Sakristane aus unserem Bistum von den vielfältigen Weiterbildungsangeboten Gebrauch machen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein.