Was haben die letzten fünf Jahre seit Erscheinen von Laudato si’ in der Erzdiözese Cali verändert oder bewirkt?

Orchideen in einem Garten von Cali (c) Sr. María Angélica Cadena
Orchideen in einem Garten von Cali
Datum:
Mi 20. Mai 2020
Von:
Claudia Witgens

Da ich erst seit 6 Monaten in der Erzdiözese Cali tätig bin, kann ich nur über diese kurze Zeit sprechen.

Vonseiten der Erzdiözese wurde mit Blick auf Laudato si´ eine der neu geründeten Pfarreien, die sich direkt im Naturpark Farrallones befindet, Dios Padre Creador (Gottvater, der Schöpfer) genannt. Der aktuelle Pfarrer, Alfaro Puentes Mesa, arbeitet dort seit zweieinhalb Jahren und hat unter anderem vor, ein Gemeindezentrum zu bauen, das für Seminare genutzt werden kann und durch die besondere Lage eine enge Verbindung zur Natur sicherstellt.

 

Die Sozialpastoral arbeitet vor allem durch die “Diaconía de la Prevención y del Cuidado” zum Thema Laudato si’. Es wurden sechs Arbeitshilfen erstellt, die sich mit den einzelnen Kapiteln der Enzyklika beschäftigen. Aktuell werden diese in der Laudato-si´-Woche vorgestellt als Material für Pfarreien und verschiedene Gruppen.

Was die tatkräftige Arbeit mit Gemeinden angeht, wurde ein Projekt “Atrapaniebla” (Nebelfänger), in dem es um alternative natürliche Wassergewinnung durch Auffangen von Nebel geht, ausgeweitet.

Insgesamt ist mein persönlicher Eindruck, dass Laudato si´ bisher nicht wirklich im Alltag präsent ist- trotz der vollmundigen Ankündigung neu gewählten Bürgermeisters von Cali, dass alle Bürger/innen der Stadt den Text und seine Anliegen kennen(lernen) sollen. Das hat derzeit sicher auch mit der aktuellen Krisensituation zu tun, in der es für so viele Menschen (und für so viele mehr als vor Corona) um das nackte Überleben geht. Grundsatzthemen haben es da viel schwerer, gehört und bearbeitet zu werden.

Vielleicht wird die Laudato-si’-Woche etwas helfen, wieder an die Enzyklika zu erinnern und einzelne Punkte mehr in den Mittelpunkt zu stellen.

Claudia Witgens,

Agiamondo-Fachkraft im Auftrag des Bistums Aachen bei der Sozialpastoral der Erzdiözese Cali