Erinnerungsbuch zur Seligsprechung von Clara Fey erschienen

Die schönsten Momente in zahlreichen Fotos noch einmal erleben

Ab sofort im Handel erhältlich: Das Erinnerungsbuch zur Seligsprechung von Clara Fey (c) Bistum Aachen / Ralf Mader
Ab sofort im Handel erhältlich: Das Erinnerungsbuch zur Seligsprechung von Clara Fey
Fr 22. Feb 2019
Stabsabteilung Kommunikation

Aachen, (iba) – Menschen aus der ganzen Welt waren im vergangenen Jahr zum Aachener Dom gereist: Jetzt ist das offizielle Erinnerungsbuch des Bistums Aachen zur Seligsprechung von Clara Fey auch im Buchhandel erhältlich. Es ist für 12 Euro im Einhard Verlag erschienen (ISBN: 978-3-943748-55-0) und beispielsweise im Domshop zu erwerben.

Auf 100 Seiten hält der Fotoband die schönsten Momente der ersten Seligsprechung in Aachen fest. „Die Entscheidung von Papst Franziskus, Clara Fey als Aachenerin in Aachen selig sprechen zu lassen, war von großer Bedeutung für unser Bistum“, sagt Aachens Bischof Dr. Helmut Dieser. „Unzählige Menschen haben dazu beigetragen, die Seligsprechung in ein großes Bistumsfest zu verwandeln. Ihnen und der Erinnerung an wunderbare Tage im Herzen der Stadt ist dieses Buch gewidmet.“

Clara Fey, die im 19. Jahrhundert die Kongregation der Schwestern vom armen Kinde Jesu gegründet und sich ihr Leben lang den Schwächsten der Gesellschaft gewidmet hatte, war am 5. Mai 2018 seliggesprochen worden. Sie fand ihre letzte Ruhestätte in der Kind-Jesu-Kapelle im Mutterhaus der Kongregation in Aachen. Clara Fey ist außerdem eine von drei Schutzpatroninnen im synodalen Gesprächs- und Veränderungsprozess „Heute bei dir“.

„Clara Fey, Seligsprechung“, Einhard Verlag, ISBN: 978-3-943748-55-0, 100 Seiten, 12 Euro.

(iba / Na 019)