Corona: Telefon-, Internet- und Notfallseelsorge im Bistum Aachen

Viele Ängste und Sorgen in Ausnahmesituation

Internetseelsorge (c) Bistum Aachen / Anja Klingbeil
Internetseelsorge
Mo 23. Mär 2020
Stabsstelle Kommunikation

Aachen, (iba) – Verschiedene pastorale Angebote im Bistum Aachen begleiten und unterstützen die Menschen in der Krisenzeit: Angesichts der raschen Ausbreitung des Corona-Virus‘ haben viele Menschen Angst davor, sich selbst oder andere zu infizieren. Durch die weitgehenden Maßnahmen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens geraten sie in soziale Isolation und Einsamkeit.  „Gerade jetzt ist es uns als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telefon- und Internetseelsorge wichtig, die Menschen mit ihren Ängsten und Sorgen nicht allein zu lassen“, betonen Pfarrer Frank Ertel, Leiter der Telefonseelsorge, und Elke Schnyder, Koordinatorin der Internetseelsorge im Bistum Aachen.

Die Absage aller Gottesdienste und bistümlichen Veranstaltungen hat auch das kirchliche Leben zum Stillstand gebracht. Um so wichtiger ist nun der persönliche Kontakt, sei es über Telefon oder Internet. Schon jetzt wenden sich deutlich mehr Menschen an die Seelsorger als sonst. „Die Menschen, die bei uns den Corona-Virus thematisieren, sprechen nicht nur über ihre Ängste und ihr körperliches Wohlbefinden, sondern ganz besonders oft darüber, dass sie einsam sind und äußern Sorgen über ihre Beziehungen“, sagt Pfarrer Frank Ertel. Das Anrufaufkommen bei der TelefonSeelorge hat sich um um 50% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert und in über 60% aller Gespräche ist Corona das Thema. Gerade die Menschen im Alter von 50 bis 60 Jahren haben hierbei viele Fragen und Ängste. 

Alle Gespräche und Anliegen werden absolut vertraulich behandelt. Die Telefonseelsorge ist über die Hotline 0800 / 1110111 und 0800 / 1110222 zu erreichen. Die Internetseelsorge des Bistums Aachen kann über www.internetseelsorge-bistum-aachen.de kontaktiert werden.

Die Notfallseelsorge Aachen bietet für besonders von der Krise betroffene Menschen Begleitung durch eine Hotline und ggf. auch durch weitere Begleitung Online an.

Der Kreis der Menschen, für die diese Hotline ist, ist klar begrenzt. Die Hotline ist ausschließlich für Menschen, die

  • Symptome haben, die nach einer positiven Testung als im Rahmen einer Coronainfektion auftauchen
  • Angehörige, die unmittelbar mit Menschen mit Symptomen zusammenleben
  • Angehörige an Corona Verstorbener

Alle anderen werden weiterhin an die bestehenden Hilfsangebote, besonders an die TelefonSeelsorge verwiesen (0800 111 0 111, www.telefonseelsorge-aachen.de), die ihr Angebot ebenfalls verstärkt hat.

Die Hotline ist täglich erreichbar von 07:00 bis 23:00 Uhr. Die Hotline ist zu erreichen unter der Rufnummer: 0241 4015791.

Alle Angebote sowie die aktuellen Entwicklungen im Bistum Aachen zum Thema Corona sind zu finden auf der Homepage www.bistum-aachen.de/Corona. (iba/Na 018)