Corona-Pandemie: Ein anderer Abschied von der Schule

Bischof Dr. Helmut Dieser schreibt an die Schulabgänger der zwölf bischöflichen Schulen

Handschmeichler (c) Bistum Aachen
Handschmeichler
Datum:
Mi 24. Jun 2020
Von:
Stabsstelle Kommunikation

Aachen, (iba) –  Normalerweise wird der Schulabschluss ausgelassen gefeiert. Mit dem Abschluss in der Tasche beginnt für die Schüler ein neuer Lebensabschnitt: Ausbildung, Studium, Au-Pair-Aufenthalte oder Reisen. Doch in diesem Jahr ist aufgrund der Corona-Pandemie alles anders – die Abitur- und Entlassfeiern können nur mit Beschränkungen stattfinden. Das gilt auch für 1200 junge Erwachsene, die in diesen Tagen ihren letzten Schultag an einer der zwölf bischöflichen Schulen im Bistum haben. Und weil die Umstände so außergewöhnlich sind, wendet sich Bischof Dr. Helmut Dieser mit einem persönlichen Wort an die Mädchen und Jungen.

„Die Pandemie ist auch hier gegenwärtig: die vorgesehene Zeit zum Abschiednehmen von Ihrer Schule, Ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, Ihren Lehrerinnen und Lehrern kann es in der gewohnten und erwarteten Weise nicht geben. Doch es ist wichtig, auch in Erinnerung an das Jahr 2020 zu bewahren, wie sehr die Menschen in Notzeiten bereit und fähig sind, einander zu helfen und zu fördern. Für uns Christen zeigt sich darin der Geist unseres Herrn, der alle Menschen als Kinder seines himmlischen Vaters sieht und sie die Gottes- und die Nächstenliebe lehrt“, schreibt der Aachener Bischof in einer Grußkarte, gestaltet von der Abteilung Erziehung und Schule im Bischöflichen Generalvikariat, die alle Schulabgänger der weiterführenden bischöflichen Schulen erhalten. Neben der Grußkarte erhalten die Schüler als Geschenk einen Handschmeichler, der ein Labyrinth mit einem kleinen Kreuz zum Mittelpunkt hat.

Für den weiteren Lebensweg wünscht Helmut Dieser: „Als Bischof von Aachen gratuliere ich Ihnen ganz herzlich zu Ihrem bestandenen Abschluss. Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute, den nötigen Erfolg und vor allem den reichen Segen Gottes. Leben und handeln Sie aus dem Geist Jesu, wo immer Ihr Weg Sie hinführt!“ (iba/Na 038)