Bistum Aachen lädt zur Primetime in den Aachener Dom

Nachtgebet „zwanzig:fünfzehn“ am Freitag, 30. November, 20.15 Uhr

Nachtgebet „zwanzig:fünfzehn“ im Aachener Dom (c) Bistum Aachen / Luz Müller
Nachtgebet „zwanzig:fünfzehn“ im Aachener Dom
Do., 22. Nov. 2018
Stabsabteilung Kommunikation

Aachen, (iba) – Zur Primetime in den Aachener Dom: Die Reihe der Nachtgebete „zwanzig:fünfzehn“ wird fortgesetzt am Freitag, 30. November, um 20.15 Uhr in der Chorhalle. Der Abend gliedert sich in zwei Einheiten: 45 Minuten Gebet und danach 45 Minuten Begegnung im Kreuzgang des Doms. Der thematische Schwerpunkt des Nachtgebets ist das Leitwort der vergangenen Internationalen Ministrantenwallfahrt „Suche Frieden und jage ihm nach“. Den Impuls hierzu wird Bischof Dr. Helmut Dieser geben. 

Primetime (c) Bistum Aachen / Luz Müller
Primetime

Studierende der katholischen Theologie aus dem Bistum Aachen haben dieses Mal den Abend vorbereitet. Den musikalischen Rahmen bereiten Musiker aus der Jugendkirche kafarna:um sowie aus der Zeitfenster-Gemeinde (beide in Aachen).
Iniitiert hat das Format, das bisher bereits drei Mal im Aachener Dom stattgefunden hat, die Berufungspastoral des Bistums Aachen. „Für Bischof Dieser ist die Begegnung mit jungen Menschen in der Kirche wichtig. Er will hören, was sie sich von Kirche wünschen. Das Angebot wird sehr gut angenommen, bis zu 120 Menschen waren bisher pro Nachtgebet im Aachener Dom“, sagt Domvikar Pfarrer Matthias Fritz. Auch bei der Fortsetzung der Reihe wird der Aachener Bischof bei allen Nachtgebeten mit dabei sein.
Die weiteren Termine der zwanzig:fünfzehn-Nachtgebete sind jeweils freitags, 15. Februar 2019 und 17. Mai 2019, um 20.15 Uhr. Der Eingang erfolgt über das Hauptportal des Aachener Doms, Domhof 1. (iba/Te 027)