Interreligiöses Gebet für die Schöpfung

Am Hambacher Wald,

Hambacher Forst (c) Von Lukas567 - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46983057
Termin: Sonntag, 15.09.19 - 15:00

auf der Elsdorfer Straße, L257, gegenüber der Mahnwache (zu Fuß vom S-Bahnhof in Buir zu erreichen)

Gemeinsam wollen wir im Hambacher Forst Texte aus den verschiedenen Heiligen Schriften lesen, Gebete sprechen und Lieder singen, um die Bedeutung des Waldes zu verdeutlichen und uns für den Erhalt dieses Ortes der biologischen Vielfalt einzusetzen. Mit seinem einzigartigen Ökosystem gehört der Hambacher Wald zu den letzten großen Mischwäldern in Mitteleuropa. Mit einer Fläche von nur noch 500 Hektar ist von seiner ursprünglichen Größe
heute nur noch ein Zehntel erhalten. Als Wald mit hoher ökologischer Wertigkeit und einer einzigartigen Vielfalt an Flora und Fauna bietet er vielen Lebewesen ein Zuhause.

Veranstaltende:
Irene Mörsch, Regionaler Katholikenrat Düren, in Kooperation mit dem BUND Köln
E-Mail: bistumsregion-dueren-eifel@bistum-aachen.de