Logo Katholikenrat der Region Aachen Stadt

Arbeitspätze bei Continental in Aachen erhalten

Logo Katholikenrat der Region Aachen Stadt
Datum:
Mi 23. Sep 2020
Von:
Katholikenräte Aachen-Stadt und Aachen-Land

Offener Brief der Katholikenräte Aachen-Stadt und Aachen-Land an den Aufsichtsrat der Continental AG

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Banken- und anschließende Wirtschaftskrise hat verdeutlicht, was Papst Franziskus mit
seiner Formel kurz und klar verdeutlicht: Diese Wirtschaft tötet!
Eine Wirtschaft, die als Antriebskraft, ja als Motor, auf wachsende Gewinne setzt und dieser
ausschließenden Option alles unterordnet, tötet wirklich. Diese Wirtschaft hat ihr eigentliches
Ziel, ein gutes Leben für alle Menschen zu ermöglichen, gänzlich aus den Augen verloren.
Stattdessen dokumentieren die Entscheidungen der Continental AG, dass die Arbeitnehmer
mit Blick auf maximale Gewinnerzielung, unbegrenzte Marktausdehnung und Produktionssteigerung
einen reinen Kostenfaktor für das Unternehmen darstellen.
Diese Antriebskraft ist auf die allseitige Entfesselung der unbegrenzten und unkontrollierten
Kräfte des freien Marktes und des Wettbewerbs ausgerichtet – gesellschaftlich jedoch führt
sie zur Ausschließung und Spaltung in Gewinner und Verlierer. Dazu sagen wir: Nein!
Der vielfältig anwachsende und Hoffnung stiftende Protest der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer,
ihrer Familien, der Menschen in Aachen, von zahlreichen Einrichtungen, Kirchen,
Verbänden und demokratischen Parteien gegen die Entscheidung der Continental AG
stärkt unsere Überzeugung: Die Führung der Continental AG darf sich nicht allein an den
zweckgebundenen Interessen der Kapitalinvestoren und Aktionäre orientieren, sondern
muss – und das ist ethisch geboten – alles in den Blick nehmen, was zum Leben des Unternehmens
beiträgt: die Arbeitnehmer, die Kunden, die Natur, die Zulieferer und die entsprechende
Gemeinde.
Eine Wirtschaft, die den Vorrang des Menschen vor den guten Nachrichten an der Börse
leugnet, tötet.
Wir werden alle vom Betriebsrat der Continental AG, den Gewerkschaften und der Zivilgesellschaft
aufgestellten Forderungen und geplanten Aktionen gegen die geplante Schließung
des Werkes unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
Holger Brantin, Katholikenrat Aachen-Stadt
Walter Kahn, Katholikenrat Aachen-Land

Weil Arbeit nicht vom Himmel fällt