„Fürchtet Euch nicht, denn ich verkünde Euch große Freude“!

Tag der ehrenamtlichen Krippenbauer (c) Ralph Hövel

 

Mit diesen Worten verkündet der Engel des Herrn den Hirten auf dem Feld die frohe Botschaft von der Geburt des Erlösers. Ein Engel war es, der Maria die Geburt ihres Sohnes verheißt. Im Lukasevangelium erhält Josef, der Bräutigam Marias, im Traum dreimal eine Botschaft durch einen Engel bis die Hl. Familie schließlich wieder nach Nazareth zurückkehrt.

Daher ist auch eine Weihnachtskrippe ohne Engel – ohne Verkünder der guten Nachricht - nicht denkbar. Doch diese Nachricht muss immer wieder neu verkündet, den kommenden Generationen weitergesagt werden.

So zieht Franz von Assisi in der Hl. Nacht des Jahres 1223 mit einer großen Schar Menschen hinaus in den Wald. Dort richtet er einen Stall her mit einer Futterkrippe und dem Kind darin, mit Maria und Josef, Ochs und Esel. So hat Franziskus als erster die Krippe von Bethlehem leibhaftig dargestellt. Ihm verdanken wir den Brauch, der Weihnachten bis heute prägt. Seit Mitte des 16. Jahrhunderts werden Weihnachtskrippen zunächst in italienischen und spanischen, dann auch in deutschen Kirchen aufgestellt. Heute finden wir in allen kath. und mancherorts auch evang. Kirchen die unterschiedlichsten Darstellungen der Weihnachtsgeschichte. Das Spektrum reicht von möglichst historisch getreuen Nachbauten bis hin zu Figurenanordnungen in Ortschaften und Lebensbereichen unserer Zeit.

So sind Krippen in der Advents- und Weihnachtszeit mit ihren wechselnden Szenen bildhafte Verkündigung der biblischen Texte. Diese Form der Verkündigung wird heute von der großen Schar der Krippenbauer in unseren Kirchen fortgesetzt.

Mit ihrem Engagement das Geschehen der Weihnacht ins Bild zu setzen, werden sie zu Verkündigungsträgern, die die gute Nachricht immer wieder neu dem Betrachter erschließen, selbst Kirchenfernen und in Besonderem unseren Kindern.

So soll der Tag der ehrenamtlichen Krippenbauer ein Tag des Dankes und der Anerkennung für diesen über Jahre –oft sogar über Jahrzehnte – geleisteten Einsatz sein.

Gleichzeitig soll der Tag Gelegenheit zum Austausch geben und auch die Möglichkeit bieten, neue Anregungen mitzunehmen.

Bilder Tag der ehrenamtlichen Krippenbauer

Mo 23. Jan 2012
62 Bilder