Leib- und Seelgewand

(c) Photo by Manu B on unsplash
Datum:
Montag, 12. Juni 2023
Ort:
Ökumenische Citykirche St. Nikolaus Aachen
An der Nikolauskirche 3
52062 Aachen

Die „Aachener Heiligtümer“ stammen aus einer anderen Zeit: Das Kleid Mariens und die Windeln Jesu sind nicht wirklich deren Kleidungsstücke gewesen, aber sie sind wirklich rund anderthalbtausend Jahre alt, und Glaubensgeschichten vieler Jahrhunderte sind mit ihnen verknüpft. Sie können zum Ausgangspunkt werden, eigene Glaubens- und Lebensthemen zu betrachten. 

Der Titel "Leib- und Seelgewand" greift ein Bildwort von Herta Müller auf und verweist auf Kleidung, die gewissermaßen auch die Seele bedeckt, die Ausdruck nicht nur der körperlichen, sondern auch der seelischen Identität ist. 

Im offenen Angebot an jedem Werktag-Nachmittag der Wallfahrtswoche entstehen in der Technik des Nuno-Filzens zweidimensionale Miniaturen des Kleides Mariens, ein zartes, leichtes Kleid für die Seele, als Ausdruck des eigenen Lebensstoffes, als kleines Kunstwerk für sich oder zum kreativen eigenen Weiterverarbeiten. 

Referentin: Maria Djili, Textilkünstlerin, www.atelier-mari.com

Offenes Angebot ohne Voranmeldung