(c) Photo by Dustyroze on Unsplash

Lob der Osterkerze // Mit Audiodatei und Noten

Datum:
Sa. 3. Apr. 2021
Von:
Annette Jantzen

Frohlocket, ihr Chöre der Engel, frohlocket, alle Heiligen Gottes! Atmet auf in erleichtertem Jubel, freuet euch, denn Gott bewahrt auf ewig das Leben.

Lobsinge, du Erde, getragen von guter Schöpfungsmacht! Liebe, Fülle und Heilsein erwarten dich, alles Dunkel und alle Angst wird vergehen.

Auch ihr freuet euch, Gemeinschaft der Glaubenden, euch ist eine große Hoffnung gegeben! Singt, auch wenn das Lied erst noch zaghaft klingt, singt von Gottes unzerstörbarer Zukunft.

Erhebet die Herzen. // Wir erheben sie zum Herrn.
Lasset uns danken dem Herrn, unserm Gott. // Das ist würdig und recht.

In Wahrheit ist es würdig und recht, dich Gott, du verborgener Ursprung des Lebens, von ganzem Herzen zu loben und deinen Sohn Jesus Christus mit Staunen und Freude bei uns zu begrüßen.

In Treue zur Botschaft von der Kraft Gottes, die unsere Welt verwandelt, war er bereit zu sterben, als ein Ende seines befreienden Lebens.

Gekommen ist das heilige Osterfest, an dem Gott sein Volk in die Freiheit und in das Leben führt.

Dies ist die Nacht, in der Gott unsere Väter und Mütter aus Ägypten befreit und auf trockenem Pfad durch die Fluten des Roten Meeres geführt hat.

Dies ist die Nacht, in der die leuchtende Säule das Dunkel des Unrechts vertrieben hat.

Dies ist die Nacht, die auf der ganzen Erde allen, die an Christus glauben, das Tor zum Leben öffnet, die Fülle der Gemeinschaft und die Freundschaft in der heiligen Geistkraft.

Dies ist die selige Nacht, in der Gott das letzte Wort gesprochen hat über Jesus, den gesegneten Menschen, und dieses Wort heißt in Ewigkeit Leben. 

O unfassbare göttliche Liebe: teilnehmend und leidend bist du an der Seite der Verlorenen! 

O wahrhaft glückliche Menschheit, du bleibst nicht in Gewalt und Unrecht gefangen! O Sieg der solidarischen Liebe, die neues Leben erzeugt aus dem Unheil!

Der Glanz dieser heiligen Nacht umhüllt uns mit Gottes Geheimnis, gibt den Verletzten das Heilsein, den Toten eine Zukunft, den Trauernden Hoffnung.

O wahrhaft selige Nacht, die Himmel und Erde versöhnt, die Gott und Menschen verbindet! 

In dieser gesegneten Nacht, du unser Gott, sieh auf das Licht unserer Kerze - unser kleiner Abglanz deiner überschäumenden Herrlichkeit.

Sie leuchte uns durch diese Nacht, durch das tiefe Dunkel des Todes, das dein Sohn, unser Bruder, durchschritten hat.

Sie gebe uns eine Ahnung deiner lichtvollen Gegenwart, die das Böse und den Tod endgültig ausbrennen wird.

Sie leuchte, bis der Morgenstern erscheint, jener wahre Morgenstern, der in Ewigkeit nicht untergeht: dein Sohn, unser Freund und Bruder Jesus Christus, der von den Toten erstand und der deine rettende Macht bezeugt bis ans Ende der Welt, du unser Gott, die du dich uns zugewandt hast für Zeit und Ewigkeit. Amen.

Eingesungene Version, Gesang: Stephanie Aragione-Krey (mp3)

Noten (pdf)

Gotteswort, weiblich auf facebook