Vesper zum "Tag des geweihten Lebens"

Ordensleute aus dem ganzen Bistum laden am Freitag, 2. Februar, in den Aachener Dom ein

Ordenstag HeiFa (c) Domkapitel Aachen / Andreas Schmitter
Ordenstag HeiFa
Di, 30. Jan 2018
Claudia Karl
Am Fest "Mariä Lichtmess", das am 2. Februar gefeiert wird, hat der Papst Johannes Paul II. 1997 den „Tag des geweihten Lebens“eingeführt, um die Wertschätzung von Orden und anderen Gemeinschaften geistlichen Lebens zu fördern.

Papst Franziskus hat zu Mariä Lichtmess geschrieben: „Das heutige Fest wird vor allem im Osten »Fest der Begegnung« genannt. In der Tat sehen wir im eben verkündeten Evangelium mehrere Begegnungen (vgl. Lk 2,22-40). Im Tempel kommt Jesus uns entgegen und wir gehen ihm entgegen. Wir betrachten die Begegnung mit dem greisen Simeon, der das treue Warten Israels und den Jubel des Herzens über die Erfüllung der alten Verheißungen verkörpert. Wir blicken auch bewundernd auf die Begegnung mit der betagten Prophetin Hanna, die beim Anblick des Kindes vor Freude jubelt und Gott preist. Simeon und Hanna sind die Erwartung und die Prophetie, Jesus ist die Neuheit und die Erfüllung: Er stellt sich uns dar als die ewige Überraschung Gottes; in diesem Kind, das für alle geboren wurde, begegnen sich die Vergangenheit, die aus Erinnerung und Verheißung besteht, und die Zukunft, die voller Hoffnung ist.

Darin können wir den Beginn des geweihten Lebens sehen. Die gottgeweihten Männer und Frauen sind berufen, vor allem Männer und Frauen der Begegnung zu sein. Denn die Berufung geht nicht von einem unserer eigenen Projekten aus, die wir »am Schreibtisch« entworfen haben, sondern von einer Gnade des Herrn, die uns erreicht durch eine Begegnung, die unser Leben verändert."

Anlässlich dieses Tages laden die Ordensleute im Bistum Aachen am Freitag, 02.Februar, um 18.00 Uhr in den Aachener Dom ein. Alle Interessierten sind zur Feier der Vesper, dem Abendgottesdienst der Kirche, herzlich willkommen.