Papst Franziskus in Madagaskar

Im Programm war auch eine Einladung an Iray Aina

Der Papst in Akamasoa (c) vaticannews
Der Papst in Akamasoa
So 8. Sep 2019
Andris Gulbins

In seiner Ansprache an das Diplomatische Corps, die Vertreter der verschiedenen religiösen Bekenntnisse und der Zivilgesellschaft - darunter Iray Aina -  betonte Franziskus insbesondere die Bedeutung der Zivilgesellschaft für eine "würdige und gerechte Entwicklung" der Gesellschaft: "Deshalb müssen wir der örtlichen Zivilgesellschaft, der lokalen Bevölkerung, besondere Aufmerksamkeit und Respekt entgegenbringen. Wenn wir ihre Initiativen und Tätigkeiten unterstützen, wird die Stimme derer, die keine Stimme haben, besser zu vernehmen sein,..."

Bei seiner Ansprache hat Papst Franziskus zu einem "entschlossenen Kampf" gegen Korruption, Spekulation und Umweltzerstörung aufgerufen. Es braucht - so der Papst -   eine bessere Einkommensverteilung und umweltverträgliche Arbeitsplätze. Die unverantwortliche "Abholzung der Wälder zugunsten einiger Weniger" gefährde die Zukunft des Landes ebenso wie Korruption, Vetternwirtschaft und Spekulation.

Die Ansprache (deutschsprachige Übersetzung) finden Sie im Anhang zu dieser Nachricht.

Das benannte Treffen können Sie hier als Video noch einmal anschauen.

Die Ansprache in der deutschen Übersetzung