Bischöfliche Schulen bleiben bis Ende der Osterferien geschlossen

Foto Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen (c) Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen
Foto Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen
Do 12. Mär 2020
Stabsstelle Kommunikation

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Ende der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. Das gilt auch für die zwölf bischöflichen Schulen im Bistum Aachen. Aktuelle Informationen finden Eltern und Schüler auf den Internetseiten der bischöflichen Schulen.

Angesichts der Verbreitung des Corona-Virus hat das Bistum Aachen (27. Februar 2020) die Priester sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im pastoralen Dienst per Rundschreiben sensibilisiert. Im Wesentlichen geht es dabei - neben Handhygiene, Husten- und Nies-Etikette, um Folgendes: Verzicht auf Händereichen beim Friedensgruß, Verzicht auf Mundkommunion und Verzicht auf das Weihwasser.

Zum Schutz vor Ansteckung COVID-19 (Coronavirus) gilt es für alle Gottesdienstbesuche oder anderen kirchlichen Veranstaltungen eine gute Handhygiene sowie die korrekte Husten- und Niesetikette zu befolgen.Von krankheitsverdächtigen Personen sollte zudem Abstand gehalten werden. Die Gläubigen sollten insbesondere auf Händereichen beim Friedensgruß/Vater unser und die Mundkommunion verzichten. Darüber hinaus sollte kein Weihwasser genutzt werden.

Und: Wer Symptome einer Erkrankung aufweist oder bei wem der Verdacht auf Erkrankung besteht, sollte auf die Teilnahme an Gottesdiensten verzichten.