Yvonne Willicks verkauft Solibrote für MISEREOR

Solibrot-Aktion 2015 (c) MISEREOR
Solibrot-Aktion 2015
Mi 4. Mär 2020
Carina Delheit

Aktion am 6. März in Aachen

Yvonne Willicks, Fernsehmoderatorin des WDR, unterstützt MISEREOR bei seiner diesjährigen Solibrot-Aktion. Am Freitag, 6. März, wird sie gemeinsam mit MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel von 13.30 bis 14.30 Uhr in einem Infomobil vor der Filiale der Bäckerei Moss am Dom, Krämerstraße 20, für die Solibrot-Aktion werben. Anschließend wird die Journalistin auch in der Fußgängerzone rund um den Münsterplatz über das Thema informieren.

Moss unterstützt MISEREOR schon seit acht Jahren mit dem Verkauf von Solibroten. Zwischen Aschermittwoch und Ostern spendet das Bäckerei-Unternehmen von jedem verkauften Laib der Brotsorte „Bauernkruste“ 50 Cent für das von MISEREOR geförderte Straßenkinderprojekt COMVIVA in Brasilien. Dort werden benachteiligte Jugendliche unter anderem zu Bäckern
ausgebildet. Im vergangenen Jahr hat Moss in der Aachener Region mehr als 12.700 Solibrote verkauft und konnte MISEREOR damit 6500 Euro spenden.

Caruaru, hoch im Norden Brasiliens, ist von der Landwirtschaft und der Verarbeitung ihrer Erzeugnisse geprägt. Armut und Vernachlässigung von Kindern sind in der etwas mehr als 340.000 Einwohner zählenden Stadt keine Seltenheit. Das Straßenkinder-Projekt COMVIVA ist Anlaufstelle für bedürftige Jungen und Mädchen. Dort können sich die Straßenkinder duschen
und ihre Wäsche waschen, dort finden sie auch immer jemanden, der ihnen zuhört und ihre Sorgen und Nöte ernst nimmt. Dort betreibt COMVIVA auch eine eigene Bäckerei. Mit der Unterstützung aus der Solibrot-Aktion will COMVIVA die Ausbildungsmöglichkeiten in der Bäckerei ausweiten. Bereits heute produzieren 15 Jugendliche unter fachkundiger Anleitung von
Bäckermeister Leandro und seinem Gehilfen Daniel – selbst vor einigen Jahren ein Straßenkind – mehr als 3.500 Brötchen am Tag.