"Wer Versöhnung verweigert, lässt sein Herz verwildern."

Zu Gast im Bistum Aachen: Simon Ntamwana. Begegnungen mit dem Erzbischof aus Burundi.

Simon Ntamwana (c) Michael Bause
Simon Ntamwana
Fr 16. Mär 2018
Anja Klingbeil
Dem Mörder des eigenen Vaters, der eigenen Tochter, des eigenen Bruders vergeben? Ist das nicht zu groß für uns normale Menschen - die sich mit Nachbarn über Hecken streiten, mit Lehrern über Noten und mit der Bahn über ausgefallene Züge?
Cover_Angela Krumpen_Nur Versöhnung kann uns retten (c) Adeo-Verlag
Cover_Angela Krumpen_Nur Versöhnung kann uns retten

"Nein", sagt Erzbischof Simon Ntamwana aus Burundi, "Versöhnung geht immer", selbst im Völkermord. Erzbischof Simon weiß wovon er spricht: Burundi ist ein von Gewalt und Armut gebeuteltes Land. Während des Völkermordes starben Hunderttausende Menschen. Erzbischof Simon verlor selber über 100 Familienmitglieder, überlebte Attentate. Gewann hunderte Menschen, Täter und Opfer, es ihm gleichzutun, gründete eine Gemeinschaft, die sich Versöhnung als Lebensziel setzt und Zehntausende inspiriert, selber Versöhnung zu wagen.
Angela Krumpen, Radiojournalistin, Autorin und Moderatorin, ist nach Afrika gereist, um den Erzbischof und seine Mitarbeiter zu treffen, ihre bewegenden Biographie aufzuschreiben und ihren mutigen Kampf für den Frieden zu dokumentieren.
Bei Gottesdiensten und Lesungen besteht die Möglichkeit, Erzbischof Ntamwana und Angela Krumpen persönlich zu erleben und mehr über ihre Erfahrungen zu hören.

Die Termine im Überblick:

Sonntag, 8. April 2018, 11.30 Uhr:
Hl. Messe in der Pfarrkirche St. Godehard, Tönisvorst-Vorst (Markt 1)

Sonntag, 8. April 2018, 17.00 Uhr:
Lesung beim Deutschen Medikamenten-Hilfswerk action medeor, Tönisvorst-Vorst (St. Töniser Straße 21)

Montag, 9. April 2018, 17.00 Uhr:
Lesung im Domforum Köln (Domkloster 3)

Mittwoch, 11. April 2018, 19.00 Uhr:
Lesung in der Katholischen Hochschulgemeinde Aachen (Pontstraße 72)

Freitag, 13. April 2018, 14.00 Uhr:
Lesung im St.-Alexius-/St.-Josef-Krankenhaus in Neuss (Nordkanalallee 99)

Samstag, 21. April 2018, 18.00 Uhr:
Vorabendmesse in der Pfarrkirche St. Nikolaus, Brüggen (Klosterstraße 42)
anschließend Lesung in der Burg Brüggen (Burgwall)

Sonntag, 22. April 2018, 9.30 Uhr:
Hl. Messe in der Pfarrkirche St. Hubertus, Kempen-St. Hubert (Kirchplatz)

Sonntag, 22. April 2018, 15.30 Uhr:
Lesung im Centrum St. Michael in Steyl/Niederlande (Sint Michaëlstraat 7)

Montag, 23. April 2018, 19.30 Uhr:
Lesung im Pfarrheim St. Johannes, Mönchengladbach-Rheydt (Urftstraße)

Dienstag, 24. April, 12.30 Uhr
Lesung in Christ König in Kempen nach der hl. Messe

Mittwoch, 25. April2018, 19.30 Uhr:
Lesung im Kulturzentrum Franziskanerforum in Kempen (Burgstraße 19)

Samstag, 28. April 2018, 18.00 Uhr:
Vorbandmesse in der Pfarrkirche St. Cornelius, Tönisvorst-St. Tönis (Kirchplatz 25)

Sonntag, 29. April 2018, 12.30 Uhr:
Hl. Messe in der Kirche Christus König, Kempen (Concordienplatz)