„Heute-bei-dir“ in Düren:

Regionalteam auf der Straße

Regionalvikar Glasmacher, Frau Zentis und Frau Buttermann vom Regionalteam Düren anlässlich der Aktion „Autofasten“ des regionalen Katholikenrates
Regionalvikar Glasmacher, Frau Zentis und Frau Buttermann vom Regionalteam Düren anlässlich der Aktion „Autofasten“ des regionalen Katholikenrates
Do, 11. Apr 2019
Region Düren / Eifel

Anlässlich der Aktion „Autofasten“ des regionalen Katholikenrates sind auch Regionalvikar Glasmacher, Frau Zentis und Frau Buttermann vom Regionalteam Düren am 6.4.2019 auf die Straße gegangen.

Mit den Fragen „Was verstehen Sie unter ‚Kirche‘?“ und „Was wünschen Sie sich von der Kirche?“ starteten sie eine kleine Umfrage und kamen dabei mit vielen Menschen ins Gespräch. Für die große Mehrheit der Befragten ist „Kirche“ die Gemeinschaft miteinander und mit Gott. Als Wünsche wurden unter anderem genannt: „mehr Engagement für die Mitwelt“, „aktuelle Wertevermittlung ohne Angst“, „mehr Rechte und Verantwortung für Frauen“, „Sorgen der Menschen ernst nehmen“ und „vor Ort bleiben und sich nicht aus der Fläche zurückziehen“.

Neben abwehrenden Reaktionen („Mit Kirche habe ich nichts zu tun“) stieß die Aktion des Regionalteams insgesamt auf positive Resonanz („Das finde ich gut, dass die Kirche auf die Straße geht“).