Sr. Svitlana Matsiuk

Wanderarbeitnehmer in der Region Heinsberg

Schwester Svitlana Matsiuk, Steyler Missionschwester (SSpS) war vom 1. September 2014 bis zum 31. Juli 2016 zuständig für die Begleitung und Betreuung von Wanderarbeiter/-innen in der Region Heinsberg. Sie kommt aus der Ukraine und gehört zur Steyler Schwesterngemeinschaft in Mönchengladbach. Getragen wird das Projekt vom Bistum Aachen (Betriebs- und Arbeitnehmer/-innenseelsorge), den Steyler Missionsschwestern und dem regionalen Caritasverband in Heinsberg. Das Projekt wird weitergeführt.

Ansprechpartner in Heinsberg ist Pastoralreferent und Betriebsseelsorger Johannes Eschweiler, 02452/1063790.

Nach Angaben der Vereinten Nationen gibt es derzeit weltweit rund 215 Millionen internationale Wanderarbeiterinnen und Wanderarbeiter. Davon sind ca. 105 Mio. Frauen, von denen (je nach Herkunftsland) bis zu 90% als Hausangestellte arbeiten. Der Einsatz von Wanderarbeiterinnen und Wanderarbeiter in vielen wirtschaftlichen Sektoren, z. B. der Bau- und Agrarindustrie, der Pflege, der haushaltsnahen Dienstleistungen verstärkt sich weltweit. Damit verbunden sind oft Verletzungen der Menschenrechte durch Ausbeutung, Menschenhandel, Diskriminierung und Gewaltanwendung. Fehlende Sprachkenntnisse, unbekannte Kulturen und Regeln, Vereinsamung und mangelnde Kontakte sind zusätzliche Belastungen für diese Menschen.


Oft sind es Notsituationen, die diese Menschen zwingen ihre Familien und ihr Land zu verlassen, um eine Arbeit im Ausland zu suchen. Menschen schlafen in Bussen oder Autos, kaufen am Wochenende bei Discountern ein oder gehen zu den „Tafeln".

Folgende Schwerpunkte sollen im Projekt umgesetzt werden:

  • Kontaktaufnahme zu WanderarbeitnehmerInnen
  • Aufbau von Gesprächskreisen mit Begegnung und Austausch
  • Seelsorgliche, persönliche Begleitung
  • Vermittlung von Unterstützung bei arbeits- und sozialrechtlichen Fragen
  • Öffentlichkeitsarbeit, politische Arbeit
(c) www.pixabay.com