Arbeiter- und Betriebspastoral

Die Arbeiter- und Betriebpastoral ist ein Fachbereich der Katholischen Kirche im Bistum Aachen. Sie ist zuständig für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie für arbeitslose Menschen.

Der Stelle obliegt die Geschäftsführung der Mobbing-Kontakt-Stelle und der Bischöflichen Kommission "Kirche und Arbeiterschaft". Moderiert wird der Koordinationskreis Stadtteilarbeit; eine enge Zusammenarbeit erfolgt mit dem Bündnis für Menschenwürde und Arbeit. Sie unterstützt die Arbeit des kleinen und großen Runden Tisches (Unternehmerverbände, DGB, Arbeitsagentur, evangelische Kirchenkreise) des Bischofs.

Die Arbeiter- und Betriebspastoral wurzelt in der Katholischen Sozialbewegung. Die Öffnung der Kirche im 2. Vatikanischen Konzil ( 1962 - 1965) und dessen Konkretisierung in der "Würzburger Synode" (1971 - 1975) schuf den geeigneten Nährboden für die Entfaltung der Betriebsseelsorge als einer am arbeitenden Menschen ausgerichteten Seelsorge.

Ansprechpartner

N. N.

Arbeiter- und Betriebspastoral
Vanessa Leuer (c) Bistum Aachen / Andreas Steindl

Vanessa Leuer

Geschäftszimmer