Vierter Tag

Im ehrenamtlichen Einsatz

Do 15. Sep 2011
Monika Herkens

"Seit einem halben Jahrhundert sieht die Stadt Aachen in ihren Mauern einen ihrer Söhne wandeln, von dem in Wahrheit gesagt werden kann, was von unserm höchsten Vorbild und Meister geschrieben steht: 'Er ging umher in Wohltun und Heilen, denn Gott war mit ihm.' War er ja auch stets mit Gott, ein katholischer Christ von alter, echter Art, ein Mann des Glaubens."

Nach Aufzähllung seiner Verdienste um Staat und Kirche heißt es von den Frauenklöstern: "Sie alle haben unter den Laien keinen tätigeren Gönner ihrer kichlichen Anstalten, keinen kräftigeren Förderer ihrer gemeinnützigen Zwecke, selbst keinen treueren Pfleger der Gesundheit ihrer Mitgieder gefunden ... Alle diese Häuser der Barmherzigkeit bezeugen ihn durch ihre unterschriebenen Oberinnen, dass er sich um sie alle insgesamt und um jedes insbesondere durch Rat und Tat hochverdient gemacht, dass er zur Erhaltung der ältern, zur Gründung der jüngern ernstlich mitgewirkt hat."

(Aus der Glückwunschadresse der zehn Frauenorden Aachens an Dr. Heinrich Hahn 1872)

Dr. Heinrich Hahn engagierte sich im Ehrenamt auf vielen Gebieten, vor allem in kirchlichen Vereinen und Bruderschaften: Borromäusverein zur Verbreitung guter Bücher, Verwaltungsrat des Klosters der Schwestern vom Guten Hirten, Unterstützung der neuen Kongregationen der Armen-Schwestern des hl. Franziskus und der Schwestern vom armen Kinde Jesus sowie der Ursulinen am St. Leonhard-Institut, Sorge um das Josephinische Institut und die Vinzenzkonferenz, Schulvorstand und Kirchenvorstand St. Adalbert, Bürger- und Wahlverein Constantia, Karlsverein für den Aachener Dom, Pius- und Michaelsverein, Taubstummenverein und Hilfskomitee der Johanniter-Malteser-Genossenschaft, Katholische Krankenanstalt für Rheinländer und Westfalen in Berlin, Sakramentsbruderschaft St. Foillan, Marianische Kongregation. Er zeigt, wie sehr Laien im apostolischen Einsatz wirksam sein können für das Wohl der Menschen und für eine gute Sache.

  • Wir bitten Gott für alle, die ehrenamtlich in Kirche und Gesellschaft Aufgaben übernehmen, um den Menschen zu dienen und für gute und berechtigte Anliegen einzutreten, die fähig und bereit sind, ihren Beitrag zu leisten für junge, kranke und bedürftige Menschen, die die Gottes- und Nächstenliebe wirklich leben.
  • Wir bitten Gott auf die Fürsprache von Dr. Heinrich Hahn um im Ehrenamt engagierte Menschen, die aus Gottes- und Nächstenliebe im Einsatz für das Evangelium den Menschen dienen.

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Gegrüßet seist du, Maria,
voll der Gnade,
der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Ehre sei dem Vater
und dem Sohn
und dem Heiligen Geist,
wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit
und in Ewigkeit. Amen.

Gebet um die Seligsprechung
des Dieners Gottes Dr. Heinrich Hahn
Gott, du willst, dass alle Menschen gerettet werden
und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen.
Du willst, dass deine Kirche in Wort und Tat
das Evangelium deiner Liebe unter den Völkern verkünde.
Wir danken dir, dass du uns in Dr. Heinrich Hahn
einen Gründer des Misssionswerkes der Kirche geschenkt hast,
der als Familienvater und Arzt der Armen,
als politisch verantwortlicher und
ehrenamtlich engagierter Mensch vorbildlich gewirkt hat.
In Demut bitten wir dich:
Gib deinem Diener Heinrich Hahn
Anteil an deiner Herrlichkeit
und schenke uns die Gnade,
ihn bald öffentlich als Seligen des Himmels
verehren zu dürfen,
damit wir dich um seines missionarischen Wirkens willen preisen.
Mir aber und allen,
die im Vertrauen auf seine Fürsprache zu dir rufen,
gewähre dein Heil durch Christus, usneren Herrn.
Amen.