Achter Tag

Vom missionarischen Geist beseelt

Do 15. Sep 2011
Monika Herkens

"Die Kirche ist von Christus gesandt, die Liebe Gottes allen Menschen und Völkern zu verkünden und mitzuteilen; sie ist sich bewusst, dass noch eine ungeheure missionarische Aufgabe vor ihr liegt ..." (Nr. 10)

"Da die ganze Kirche missionarisch und das Werk der Evangelisation eine Grundpflicht des Gottesvolkes ist, lädt die Heilige Synode alle zu einer tiefgreifenden Erneuerung ein, damit sie im lebendigen Bewusstsein der eigenen Verantwortung um die Ausbreitung des Evangeliums ihren Anteil am Missionswerk bei den Völkern übernehmen" (Nr. 35)

(Zweites Vatikanisches Konzil, Dekret über die Missionstätigkeit der Kirche "Ad gentes")

Dr. Heinrich Hahn ist sich seiner missionarischen Verantwortung bewusst geworden und hat in einem 50-jährigen Engagement das Verantwortungsbewusstsein der katholischen Christen für die Missionstätigkeit der Kirche zu wecken und zu entfalten gesucht. Er warb um Gebet und Spenden. Er wusste, dass Begeisterung dazu gehört, die gute Botschaft Jesu in aller Welt weiterzusagen und die Liebe Gottes in Wort und Tat zu leben. Er war überzeugt, dass das Evangelium Jesu Christi die Kulturen und Völker und die Lebenswelt der Menschen durchdringen muss. Dafür warb er, dafür setzte er sich ein.

  • Wir bitten Gott um die Missionarinnen und Missionare aus unserem Bistum, die in der weiten Welt die Liebe Gottes vorleben und apostolische Tätigkeiten in Gesundheitswesen und Erziehung, in Verkündigung und Seelsorge, in Caritas und Entwicklungshilfe entfalten.
  • Wir bitten ihn für alle, die für Mission, Entwicklung und Frieden arbeiten, damit die Menschen das Evangelium der Liebe Gottes verstehen, wertschätzen und leben.
  • Wir bitten Gott auf die Fürsprache von Dr. Heinrich Hahn um ein lebendiges missionarisches Bewusstsein in unseren Gemeinden, um einen frohen und ansteckenden Glauben, um das Tun der Liebe, um den Geist des Gebetes für eine bessere Welt, die an Jesus Christus glaubt.

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Gegrüßet seist du, Maria,
voll der Gnade,
der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Ehre sei dem Vater
und dem Sohn
und dem Heiligen Geist,
wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit
und in Ewigkeit. Amen.

Gebet um die Seligsprechung
des Dieners Gottes Dr. Heinrich Hahn
Gott, du willst, dass alle Menschen gerettet werden
und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen.
Du willst, dass deine Kirche in Wort und Tat
das Evangelium deiner Liebe unter den Völkern verkünde.
Wir danken dir, dass du uns in Dr. Heinrich Hahn
einen Gründer des Misssionswerkes der Kirche geschenkt hast,
der als Familienvater und Arzt der Armen,
als politisch verantwortlicher und
ehrenamtlich engagierter Mensch vorbildlich gewirkt hat.
In Demut bitten wir dich:
Gib deinem Diener Heinrich Hahn
Anteil an deiner Herrlichkeit
und schenke uns die Gnade,
ihn bald öffentlich als Seligen des Himmels
verehren zu dürfen,
damit wir dich um seines missionarischen Wirkens willen preisen.
Mir aber und allen,
die im Vertrauen auf seine Fürsprache zu dir rufen,
gewähre dein Heil durch Christus, usneren Herrn.
Amen.