Zum Inhalt springen

Pastorale Ausbildung

Im August 2021 hat der neu konzipierte Pastoralkurs im Bistum Aachen begonnen. In der zweiten Studienphase absolvieren Seminaristen gemeinsam mit Berufsanfängern der pastoralen Laienberufe (Pastoral- und Gemeindeassistenten/innen ) die Ausbildungselemente. Die Seminaristen werden gleichrangig wie ihre Kollegen pastoralpraktisch ausgebildet. Alle entwickeln gemeinsam Handlungskompetenzen und Haltungen. Eine zukünftige Teamarbeit ist damit bereits in einer frühen Phase der Ausbildung angelegt.

Zudem startete ebenfalls im August 2021 die gemeinsame pastoralpraktische Ausbildung der Priesterkandidaten aus 14 nord-west-ost-deutschen (Erz-)Bistümern mit einer Einführungswoche in Erfurt. Folgen werden im kommenden Jahr ein vierwöchiger Diakonatskurs in Hamburg sowie vor der Priesterweihe 2023 ein vierwöchiger Presbyteratskurs in Paderborn.

Bis Ostern 2022 werden die Richtlinien für die Priesterausbildung im Bistum Aachen im Hinblick auf Transparenz und Objektivierbarkeit überarbeitet. Das Curriculum für die psychologische Begleitung der Priesterkandidaten wird mit besonderem Fokus auf Persönlichkeitsentwicklung und Auseinandersetzung mit der eigenen Sexualität überarbeitet und angepasst.

Unter Einbeziehung externer Experten werden neue, valide Verfahren für die Eignungsprüfung von Priesterkandidaten bereitgestellt. Ein neues Kandidatenprofil für Priesterkandidaten wird entwickelt. Darüber hinaus arbeitet das Bistum Aachen mit der Mehrzahl der deutschen Diözesen in der Frage der Standortkonzentrierung der Studienorte für Priesterkandidaten mit.