56 Erwachsene werden im Aachener Dom gefirmt

Zentrale Feier für das ganze Bistum mit Weihbischof Karl Borsch

Segen (c) Thomas Kupczik / Pfarrbriefservice.de
Segen
Fr., 16. Nov. 2018
iba

Aachen, (iba) – Weihbischof Karl Borsch wird am Christkönigssonntag, 25. November, um 11.30 Uhr 56 Erwachsenen im Aachener Dom das Sakrament der Firmung spenden. Für diesen zentralen Termin für das ganze Bistum haben sich Firmbewerber im Alter von 18 bis 56 Jahren aus alle Regionen der Diözese und darüber hinaus aus Belgien angemeldet.

Wer sich als Erwachsener für die Firmung entscheidet, der hat einen Weg der Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben und Glauben zurückgelegt: mal begeistert und mal eher zögernd, in großen oder kleinen Schritten, mit Enttäuschungen und neuen Hoffnungen. Die Motive, aus denen sich die Frauen und Männer für die Firmung entscheiden, sind so unterschiedlich wie die Menschen: die Übernahme einer Patenschaft oder eine anstehende kirchliche Trauung, der Wunsch, Religion in der Schule zu unterrichten, eine Erfahrung, die sie zur Auseinandersetzung mit dem Glauben gebracht hat, eine Krankheit, die sie über den Sinn des Lebens nachdenken ließ oder einfach das Gefühl ohne Firmung „fehle etwas“.

Insgesamt nehmen im Aachener Dom mehrere hundert Menschen am feierlichen Gottesdienst teil. Die Firmlinge werden begleitet von Familie, Freunden und ihren Katecheten. Eine Besonderheit in diesem Jahr: Weil ein junger Mann aus der französischsprachigen afrikanischen Gemeinde gefirmt wird, gestaltet der Chor der Gemeinde den Firmgottesdienst mit. Im Anschluss an die Firmfeier findet ein Empfang mit dem Weihbischof, den Neugefirmten und allen Interessierten in der Domsingschule statt.

Wer weitere Informationen wünscht, auch zur Anmeldung für den Termin im kommenden Jahr, bekommt diese unter www.verkuendigung.kibac.de. Fragen beantwortet zudem Andrea Kett, Telefon 0241/452-458, E-Mail andrea.kett@bistum-aachen.de (iba/Te 026)