Glaube in Bewegung – Biker Wallfahrten zum Dom

125.000 Menschen pilgerten 2014 zur Aachener Heiligtumsfahrt. Darunter auch ganz besondere Gäste: 300 Motorradfahrer. Sie pilgerten mit ihren Maschinen zum Dom und feierten auf dem Katschhof einen eigenen Bikergottesdienst.

Die Idee hatten motorradbegeisterte Mitarbeiter des Bistums und des Domkapitels. Und sie stieß bei KOHL Motorrad sofort auf große Begeisterung. Gemeinsames Interesse der Projektpartner war, neue Zielgruppen zu erreichen und ein neues, exklusives Format zu entwickeln.

Dieses bestand darin, den Bikern einen besonderen spirituellen Auftakt zu ermöglichen für ihre spätere Ausfahrt in die Natur. Mit der verbinden sich so verschiedene Erfahrungen wie das Entfliehen aus dem Alltag, die Verbundenheit in der Gemeinschaft und auch Risiken im Fahren.

Bei der zweiten Auflage der Wallfahrt in 2015 fuhren mehr als 300 Biker zum Aachener Katschhof und feierten mit Dompropst Manfred von Holtum den Gottesdienst im Dom. „Einfach ein Gänsehautfeeling“, wie Torsten Thönis von KOHL Motorrad im Rückblick beschreibt.

Nach der Segnung der Motorräder durch den Dompropst überreichte Walter Herwarts-Emden von KOHL Motorrad eine Spende von 2.000 Euro für das Projekt „Aachener Hände – Patenschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“. Für dieses wurde auch die Kollekte des Gottesdienstes gespendet.

Nach den erfolgreichen ersten beiden Auflagen freuen wir uns auf weitere Bikerwallfahrten, auch anlässlich der nächsten Heiligtumsfahrt im Jahr 2021.

KOHL Motorrad - Eifeltour 2015

KOHL Motorrad - Eifeltour 2015

29. Jun 2015

Impressionen

25 Bilder