Motorradwallfahrer bringen Kinder in Bewegung

Spende von 60 Laufrädern für zwölf Kindertagesstätten im Bistum

60 Laufrädchen für zwölf Kindertagesstätten (c) Bistum Aachen - Nina Krüsmann
60 Laufrädchen für zwölf Kindertagesstätten
Di 2. Sep 2014
iba
Aachen (iba) - Eine Spende der Bikerwallfahrt während der Heiligtumsfahrt Aachen bringt jetzt Kinder aus dem gesamten Bistum Aachen in Bewegung: Insgesamt 60 Laufrädchen konnten für zwölf Kindertagesstätten angeschafft werden.
60 Laufrädchen für zwölf Kindertagesstätten (c) Bistum Aachen - Nina Krüsmann
60 Laufrädchen für zwölf Kindertagesstätten

Die Übergabe der Spende fand im Kinder- und Jugendzentrum St. Hubertus statt. Hier hatten während der Sommerpause acht fleißige Ehrenamtler der hauseigenen Fahrradwerkstatt die Räder fachmännisch zusammengebaut.

„Glaube in Bewegung" lautete das Motto der Heiligtumsfahrt Aachen. „In Bewegung gesetzt haben sich unter anderem auch mehr als 300 Motorradfahrer. Sie waren bei der Premiere der Bikerwallfahrt mit dabei – und hatten sichtlich Spaß dabei. Davon wollen sie etwas abgeben und haben ihre Teilnahmegebühr gespendet", erklärt Norbert Kanthak-Dittmer, Koordinator der Bikerwallfahrt. Schnell war man sich einig, etwas für Kinder zu tun, denen es nicht so gut geht. „Nicht alle Eltern können sich solche Laufrädchen leisten. Nun hat jede der Kitas fünf Stück und die kleinen Rädchen haben sogar noch einen Bezug zu uns Motorradfahrern", freut sich Kanthak-Dittmer, der die Spende gemeinsam mit Paul Werden von KOHL Motorrad, Kooperationspartner der Bikerwallfahrt, überreichte.

Vertreter der zwölf Kitas in Aachen, Alsdorf, Stolberg, Düren, Blankenheim, Hückelhoven, Krefeld, Viersen, Brüggen und Mönchengladbach nahmen die neuen Spielgeräte in Empfang. Im Aachener Kindergarten St. Marien an der Feldstraße war ein Muster-Laufrad drei Wochen lang getestet worden – mit großem Zuspruch.
Bei der anschließenden Pumptrack-Session – einem Fahrradparcours mit Bodenwellen, Erhöhungen und Steilkurven – bestand für die anwesenden Kinder nach der Spendenübergabe die Möglichkeit, die Laufräder direkt einmal zu testen. Schnell eroberten sie begeistert das Gelände für sich. „Unser Pumptrack ist nämlich nicht nur für ältere Kinder mit Mountainbikes und BMX-Rädern befahrbar, sondern auch schon für die Jüngsten", erklärt Christel Schäfer, die gemeinsam mit Birgitt Valk die Leitung des Kinder- und Jugendzentrums St. Hubertus innehat. Das Fahren auf dem Pumptrack schule unter anderem das Koordinationsvermögen und die Geschicklichkeit, wie Schäfer betont. Und vor allem macht es allen Mädchen und Jungen auf den neuen Laufrädern der Bikerwallfahrt ganz viel Spaß. (iba/Na 167/Heifa83)

60 Laufrädchen für zwölf Kindertagesstätten (c) Bistum Aachen - Nina Krüsmann
60 Laufrädchen für zwölf Kindertagesstätten (c) Bistum Aachen - Nina Krüsmann