Würden Sie so beten?

Impuls für November von Br. Lukas Jünemann cfp, Aachen

Br. Lukas Jünemann cfp (c) privat
Br. Lukas Jünemann cfp
Fr 3. Nov 2017
Ordensbüro

Fürchtet den Herrn und gebt ihm die Ehre.

Würdig ist das Lamm, zu empfangen Lobpreis und Ehre
Alle, die ihr den Herrn fürchtet, lobpreiset ihn.

Gegrüßt seiest du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir.

Lobt ihn, Himmel und Erde.
Lobt den Herrn, all ihr Flüsse.
Lobpreiset den Herrn, ihr Kinder Gottes.

Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat,
lasst uns jubeln und uns freuen an ihm.
Alleluja, Alleluja, Alleluja! Du König Israels!

Alles was atmet, lobe den Herrn Lobet den Herrn, denn er ist gut; alle,
die ihr dies lest, lobpreist den Herrn.

Alle Geschöpfe, lobpreist den Herrn.
Alle Vögel des Himmels, lobt den Herrn.
Alle Kinder, lobt den Herrn.
Jünglinge und Jungfrauen, lobt den Herrn.

Würdig ist das Lamm, das geschlachtet ist,
zu empfangen Lob, Herrlichkeit und Ehre.

Gepriesen sei die heilige Dreifaltigkeit
und ungeteilte Einheit.
Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe.

Würden Sie so beten, verehrte Leser*in? Ist das Ihre Art und Weise? Dies sind Gebetsworte, Halbsätze, Erinnerungen, die zusammengestellt wurden. Assoziativ, möglicherweise kreativ. Wie auch immer. Der Text ist eine Collage aus Psalmversen und Halbsätzen der Liturgie. Nicht der große Wurf, kein neues Gebet, keine spirituellen Einsichten. Aber so schlicht hat er gebetet, der hl. Franziskus. „Aufforderung zum Lobe Gottes" wird der Text genannt. Er war auf eine Holztafel geschrieben, die in der Kirche einer Einsiedelei in Umbrien aufgehängt war. „Die ihr dies lest", die Brüder, die Schwestern, die Besucher der Kirche sollen einstimmen in den Lobpreis Gottes. Mit den Worten, wie sie gerade einfallen. Oder heraufsteigen aus meinem Innern, aus dem Gebetsschatz, den ich in meinem Herzen trage. Welche Worte machen Sie sich zu Eigen? Aufforderung zum Lobe Gottes.

Ihr

Br. Lukas Jünemann cfp