Bilder vom Ökumenischen Pilgerweg

Pilgerweg 2016 - Start: Friedenskapelle am Haarener Kreuz

Eröffnung und Aussendung

Di 1. Mär 2016
26 Bilder

Der Haarberg ist mit 239 Metern Höhe die höchste Erhebung im Aachener Stadtbezirk Haaren. An der höchsten Stelle steht ein großes Kreuz, das Haarener Kreuz. 1891 wurde das erste Gipfelkreuz errichtet. 1944 wurde das Kreuz zerstört und später aus Holz neu aufgebaut. Das jetzige Metallkreuz steht dort seit 1971. 1969 wurde unweit des Kreuzes eine
Kapelle gebaut, die katholische Friedenskapelle.

(https://de.wikipedia.org/wiki/Haarberg_(Aachen))

Pilgerweg 2016 - 1. Station Welsche Mühle

Bewahrung der Schöpfung? – Wenn die Lebensgrundlagen zerstört werden, bleibt nur die Flucht.

Di 1. Mär 2016
13 Bilder

Die Mühle stammt aus dem 15. Jahrhundert und wurde 1452 erstmals erwähnt. Der Name „Welsche Mühle" taucht zum ersten Mal 1780 auf und bezieht sich auf den damaligen Eigentümer Charlier, der wahrscheinlich aus dem französischen Sprachraum stammte und deshalb „der Welsch" genannt wurde. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Mühle einige Jahre als Farbholzmühle betrieben, ab 1861 wieder wie zuvor als Getreidemühle. Das Mühlrad ist heute noch zu sehen. 1962 ging die Mühle in städtischen Besitz
über und wurde zunächst als Restaurationsbetrieb geführt. Heute ist die denkmalgeschützte Mühlenanlage Stadtteilbibliothek sowie Heimatforum und Heimatarchiv des Heimatvereins Haaren/Verlautenheide 1984 e.V.

(https://de.wikipedia.org/wiki/Welsche_M%C3%BChle)

Pilgerweg 2016 - 2. Station: Rehmplatz

Frieden? – Kinder und Jugendliche fliehen vor dem Krieg

Di 1. Mär 2016
17 Bilder

Mitten im multikulturellen Rehmviertel liegt der Rehmplatz, benannt nach dem Aachener Unternehmer Gerhard Rehm (1816 - 1892). Mitte der 1860er -Jahre kaufte er das Areal zwischen Adalbertsteinweg und Jülicher Straße, ein Sumpfgebiet von Pau und Wurm. Es war gedacht als Standort für das geplante neue Polytechnikum, der späteren RWTH Aachen, das aber letztlich nicht dort sondern am Templergraben errichtet wurde. Rehm ließ sowohl zahlreiche hochwertige Häuser im Stile der Gründerzeit als auch Arbeiterblocks für die Industriearbeiter aus den umliegenden Großfirmen errichten. Zum Abschluss der Bauvorhaben ließ Rehm 1887 auf dem Platz die Mariensäule errichten, das erste rein religiös ausgerichtete Denkmal Aachens.
Im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt Aachen-Nord" wurde der Rehmplatz umgestaltet und im Mai 2015 neueröffnet. Auf dem neuen Platz findet man künstlerisch gestaltete Spiel- und Sportgeräte für alle Altersgruppen. Zudem gibt es Sitzgelegenheiten, einen Springbrunnen und Tische mit eingebauten Spielbrettern für Schach und Backgammon.

(https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Rehm)

Pilgerweg 2016 - 3. Station: Elisenbrunnen

1. Mär 2016
5 Bilder

Gerechtigkeit und Teilhabe für alle?

Pilgerweg 2016

Bilder vom 'Vorpilgern' mit den Stationen des ökumenischen Pilgerwegs 2016

Mi 23. Dez 2015
12 Bilder

Bilder vom Ökumenischen Pilgerweg 2012

Di 8. Mai 2012
33 Bilder

Bilder vom Vorpilgern

Erste Eindrücke von der Wegstrecke

Di 17. Jan 2012
12 Bilder
Ökumenischer Pilgerweg

Ökumenischer Pilgerweg

04:06
23. Apr 2014