Flüchtlingsarbeit im Bistum Aachen

Flüchtlingsarbeit im Bistum Aachen (c) Bistum Aachen / David Klammer

An zahlreichen Orten im Bistum Aachen werden Flüchtlinge dank engagierten ehren- und hauptamtlichen Personen Willkommen geheißen. In mehr als 160 lokalen Projekten wie Begegnungscafés, Fahrradwerkstätten, niederschwelligen Sprachkursen, sozialrechtlicher Beratung, Integrationsbegleitung und in Gottesdiensten haben Geflüchtete die Möglichkeit, in Deutschland anzukommen und erste Kontakte zu knüpfen.

Kirchliche Maßnahmen und Projekte können finanziell über den Migrationsfonds gefördert werden. Die Gemeindesozialarbeit in den Regionalen Caritasverbänden ist für Ehrenamtliche vor Ort Ansprechpartnerin. Darüber hinaus stellt das Bistum Aachen Gelder für die Herrichtung von Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung. Insgesamt hat die Diözese zusätzlich 3,6 Millionen Euro für die Flüchtlingshilfe zur Verfügung gestellt.

weitere Informationen >>>