Diözesane Flüchtlingsarbeit

Andreas Funke (c) privat

Andreas Funke

Seelsorge mit Geflüchteten, Kirchenasyl

Duysal Altinli

Flüchtlingsarbeit

Caritasverband für das Bistum Aachen e.V.

Weitere Informationen zur Flüchtlingsarbeit des Diözesanen Caritasverbandes finden Sie hier:

https://www.caritas-ac.de/so-helfen-wir-ihnen/fluechtlinge

Café Zuflucht
Das Café Zuflucht tritt für Menschenrechte ein, berät Flüchtlinge und fördert ihre Begegnung mit Einheimischen. Wir wollen die Lebenssituation von Flüchtlingen in unserer Region verbessern und ihnen eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglichen! Deswegen arbeiten wir mit regionalen und überregionalen Initiativen zusammen.

Jülicher Straße 114a, 52070 Aachen
T: (0241) 997877-40
F: (0241) 997877-48
info@cafe-zuflucht.de
www.cafe-zuflucht.de

Save me - Aachen sagt Ja!
Über 60 Organisationen haben sich aus Sorge um den Flüchtlingsschutz in Deutschland zusammengefunden, um einmal eine ganz andere Botschaft zu formulieren. Positiv soll sie sein und von unten nach oben der Forderung nach mehr Verantwortung im Flüchtlingsschutz Nachdruck verleihen. Deutschland soll dauerhaft an einem Programm des UNHCR, dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, teilnehmen.

Amnesty International e. V. – Bezirk Aachen
Ingeborg Heck-Böckler
Adalbertsteinweg 123a
52070 Aachen

Tel. & Fax: +32 87 557927
E-Mail: i.heck-boeckler@amnesty-aachen.de

Büro der Regionen AC-Stadt u. AC-Land
Martin Pier
Eupener Straße 134
52066 Aachen

Tel. +49 241 4790 134
Fax: +49 241 4790 222
E-Mail: martin.pier@bistum-aachen.de

HOTLINE FÜR FLÜCHTLINGE, PATEN DER SAVE ME-KAMPAGNE UND ANDERE INTERESSIERTE

montags von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
und freitags von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
unter: +49 177 4158818

https://save-me-aachen.de/ 

AMOS
Die Flüchtlingshilfe bei AMOS ist aus der Situation entstanden, dass Flüchtlinge aus verschiedenen Unterkünften im Stadtgebiet Heinsberg zur Lebensmittelausgabe zu AMOS kamen und erste Kontakte geschlossen wurden. ES wird Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags und Einweisung in gesellschaftliche Abläufe, Hilfe bei Arzt- und Behördenbesuche, Vermittlung an die Diakonie bei Rechtsfragen zum Asylantrag, Beschaffung von Fahrrädern, Wohnungssuche und Jobvermittlung usw.

In den Einrichtungen bei AMOS werden ergänzende Sprachkurse angeboten.

AMOS eG,
Am Birnbaum 16
52525 Heinsberg

Tel.: 02452/9243929
info@amos-oberbruch.org
https://amos-oberbruch.org/fluechtlingshilfe/ 

Deutsche Bischofskonferenz
Mehr als eine Million Menschen haben sich in den vergangenen Jahren auf den gefährlichen Weg nach Europa gemacht. Sie sind auf der Suche nach einem Leben in Würde, Freiheit und Sicherheit.

Als Christen begegnen wir den Herausforderungen unserer Tage nicht mit Angst und Resignation, sondern mit wacher Zuversicht und tatkräftigem Engagement.

https://www.dbk.de/themen/fluechtlingshilfe

Katholisch.de
Die Flüchtlingskrise fordert Staat, Gesellschaft und Kirchen mit ganzer Kraft heraus. Auch die katholische Kirche in Deutschland engagiert sich umfangreich in der Flüchtlingsarbeit. Weitere Informationen dazu auf der Themenseite "Auf der Flucht".

https://www.katholisch.de/aktuelles/themenseiten/auf-der-flucht 

Weltkirche.de
Die Kirche in Deutschland ist seit Jahrzehnten in der sozialen und seelsorglichen Begleitung von Asylsuchenden, Flüchtlingen und Menschen mit prekärem Aufenthaltsstatus engagiert

https://weltkirche.de/