Kardinal Pimiento wird 100

Kolumbianischer Konzilsbischof und ältester Kardinal

Erzbischof José de Jesús Kardinal Pimiento Rodríguez (c) CEC
Erzbischof José de Jesús Kardinal Pimiento Rodríguez
Mo, 18. Feb 2019
Carina Delheit

Am 18. Februar vollendete der kolumbianische Erzbischof José de Jesús Kardinal Pimiento Rodríguez sein 100. Lebensjahr. Er ist das älteste Mitglied des derzeit 224-köpfigen Kardinalskollegiums.

Monseñor Pimiento wurde 1919 im nordostkolumbianischen Departement Santander geboren. Nach Studien in San Gil und Bogotá wurde er 1941 zum Priester geweiht und nach verschiedenen Einsätzen in der Seelsorge seiner Heimatdiözese Socorro und San Gil 1955 von Papst Pius XII. zum Weihbischof im südkolumbianischen Pasto ernannt. 1960 folgte die Ernennung zum Diözesanbischof von Montería im Nordwesten Kolumbiens, 1964 die Versetzung ins Bistum Garzón-Neiva im südkolumbianischen Departement Huila. Von 1975 bis 1996 war der Jubilar Erzbischof von Manizales am Westhang der zentralen Andenkordillere. Von 1972 bis 1978 war er außerdem Vorsitzender der kolumbianischen Bischofskonferenz.

Vier Tage vor Vollendung seines 95. Lebensjahres wurde Erzbischof Pimiento 2015 durch Papst Franziskus ins Kardinalskollegium aufgenommen.

Mit fast 64 Jahren seit der Weihe hat der Jubilar auch das höchste Bischofsalter und gehört zu den derzeit acht noch lebenden Konzilsvätern des Zweiten Vatikanums, die am gesamten Konzil teilgenommen haben. In dieser Gruppe hat er kolumbianische Gesellschaft: Monseñor Eloy Tato Losada IEME (* 1923), der von 1960 bis 1969 Apostolischer Vikar von San Jorge (dem heutigen Bistum Montelibano) und von 1969 bis 1994 Bischof von Maguangué war, nahm ebenfalls an allen Konzils-Sessionen teil.

In einem Interview, das der Kardinal anlässlich seines Geburtstages jetzt der größten kolumbianischen Tageszeitung El Tiempo gab, bekannte er unter anderem, dass von den neun Päpsten, die er in seinem Leben und von sieben, die er in seiner Zeit als Bischof bisher erlebt hat, ihn mit Paul VI. die engste Beziehung verbindet.