Für eine Kirche mit heimischem Antlitz

Gemeinsamer Gebetstag 2019 zur Amazoniensynode

Amazonassynode (c) REPAM
Amazonassynode
Mo 17. Jun 2019
Carina Delheit

   

Onkel Fuchs und seine Schätzchen I (c) Anne Stickel
Onkel Fuchs und seine Schätzchen I

Der diesjährige Gemeinsame Gebetstag des Bistums Aachen und der Kirche Kolumbiens findet am Sonntag, 1. September statt. Alle Gemeinden, Gruppen und Interessierten sind eingeladen, an diesem Wochenende die kolumbianischen Partner in ihr Gebet miteinzuschließen.

Der Gebetstag thematisiert unter dem Titel "Für eine Kirche mit heimischem Antlitz" die diesjährige Amazoniensynode, die im Oktober in Rom stattfindet. Die zwölf Bischöfe der kolumbianischen Region Amazonía und Orinoquía, die zur Synode eingeladen sind, repräsentieren mehr als die Hälfte des kolumbianischen Territoriums (eine Fläche so groß wie Frankreich), allerdings weniger als 5 % der Gesamtbevölkerung des Landes.

Als Bildsymbol steht das Logo der Synode für den Gebetstag zur Verfügung, das viele Aspekte der dort auf der Tagesordnung stehenden sozialen, pastoralen, ökologischen und politischen Themen symbolisiert.

Onkel Fuchs und seine Schätzchen II (c) Anne Stickel
Onkel Fuchs und seine Schätzchen II