Zum Inhalt springen

Firmung

Das Sakrament der Firmung

Das Sakrament der Firmung ist eng mit der Taufe verbunden. Es bestärkt uns mit dem hl. Geist und vertieft unsere Verbindung mit der Kirche. Der Firmand:innen bestätigen durch den Empfang des Sakraments, das eigene Leben als Christ:in zu gestalten und dem Glauben in Wort und Tat bezeugen zu wollen.

Da die meisten Menschen im Kleinkindalter getauft werden, benennen sich bei der Taufe häufig Eltern und Pat:innen stellvertretend für den Täufling zum Glauben.

Bei der Firmung hingegen spricht die Firmand:in selbst als mündige Christ:in.

Die Vorbereitung zu einer Firmung geschieht in den jeweiligen GdG´s, Pfarren in Gruppen und dauert häufig mehrere Wochen.

Erst zum Abschluss der Vorbereitung triffst Du für Dich die Entscheidung, ob Du Dich nun firmen lassen möchtest oder eben auch nicht! Du entscheidest für Dich!

Da jede GdG bzw. Pfarre eigene Termine für die Firmung hat, ist es sinnvoll, sich zunächst mit dem Pfarrbüro der Gemeinde in Verbindung zu setzen und sich Informationen einzuholen.

Wenn Du darüber hinaus über die Firmung sprechen möchtest, melde Dich gerne bei uns!