Dienberg / Böschen (c) PTH Münster / Peter Winandy

Sprituelles Führen?

Dienberg / Böschen
Do 16. Jan 2020
Vortrag - Diskussion - Workshop
QuellPunkt - Katholisches Hochschulzentrum auf dem Campus Melaten
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen

Gerne wird beim Führen der Methodeneinsatz betont. Dabei basiert respektvolles Führen zuallererst auf eigener Haltung, innerer Klarheit und lebendiger Erfahrung. Das Seminar stellt diesen Aspekt in den Vordergrund und möchte Spiritualität und Achtsamkeit als Ressourcen für Führungskompetenz entdecken helfen.

Zwei Impulsvorträge beleuchten zunächst das Verhältnis von Spiritualität und Leitung in Organisationen. Spiritualität wird dabei als Ressource für das eigene Handeln und für die Organisation verstanden (Prof. Dienberg). Zugleich wird herausgearbeitet, warum sich ein solches Verständnis mit typischen Anforderungen des Führungsalltags nicht zu vertragen scheint (Prof. Böschen): Möglichkeiten und Grenzen spirituellen Führens werden diskutiert.

Kurzworkshops führen in die Achtsamkeitspraxis ein und bieten Impulse aus der Tradition der Spiritualität(en) für den Alltag einer Führungskraft in einer Organisation.

 

Ziele

  • Grundverständnis von Spiritualität erhalten

  • Perspektiven und Herausforderungen eines spirituell offenen Führungsstils kennenlernen

  • Hilfestellung für den Alltag in einer Organisation erhalten

  • Achtsamkeit konkret praktizieren

 

Zielgruppen

Professor*innen, Postdocs und akademischer Mittelbau sowie Führungskräfte aus Technik und Verwaltung.

 

Anmeldung

Eine Anmeldung ist ausschließlich über das Center for Professional Laedership der RWTH möglich.

 

Referenten: Prof. Thomas Dienberg u. Prof. Stefan Böschen

Thomas Dienberg, Professor für „Theologie der Spiritualität“, Direktor von INUCTUS – Kompetenzzentrum für christliche Spiritualität der PTH Münster, Master in Organizational Management.

Stefan Böschen, Professor für „Technik und Gesellschaft“, Coach DBVC, ZEN-Praktiker (seit 25 Jahren), regelmäßiges Kursangebot „Segeln & Meditation“ (mit Oliver Behrendt, Spirituelles Zentrum im Haus Eckstein, Nürnberg).