KI-Kino II - Film und Diskurs zum Thema Künstliche Intelligenz

KI-Kino (Symbolfoto) (c) AdobeStock / Production Perig
Dienstag, 4. Juni 2019 19:00 - 22:30

Wir bieten drei filmische Zugänge zum Thema Künstliche Intelligenz. Science-Fiction-Filme  können dazu beizutragen, einige tiefgreifende gesellschaftliche Herausforderungen aufzuzeigen, vor denen nicht nur Technologieinnovatoren, sondern auch Wirtschaft, Politik, Religion und die menschliche Gemeinschaft als Ganzes stehen.

Filme mit Gesprächsstoff - daher gibt es direkt im Anschluss die Möglichkeit zur Diskussion mit Expertinnen und Experten.


Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Projekthaus HumTec der RWTH Aachen im Rahmen des Wissenschaftsjahres "Künstliche Intelligenz".

 

 

Zum Film

Sprachbasierte digitale Assistenten wie Siri oder Alexa spielen eine immer größere Rolle. Wie weit kann die „Beziehung“ zu einer solchen Sprachsoftware gehen? Was wäre, wenn Siri unser ganzes Leben organisieren würde, uns dabei nicht nur perfekt versteht, sondern sogar über ein eigenes, sich immer weiter entwickelndes Bewusstsein verfügt, frei fühlen und denken kann? Dann hätte Siri nicht nur beste Chancen, wirklich ein guter Freund zu werden, sondern es könnten sogar deutlich stärkere Gefühle entstehen. Wäre so etwas wie Liebe möglich? Wie würde die Umwelt reagieren? Unser zweiter Film in der Reihe KI-Kino wirft genau diese Fragen auf und gibt gleichzeitig einen Blick in eine Gesellschaft mit programmierter Rundumbetreuung.