Teilprozessgruppe „Kindertagesstätten als Orte von Kirche“

GR TPG 3.1 KITAs als Orte von Kirche
GR TPG 3.1 KITAs als Orte von Kirche
17. Juni 2019
iba

Die Teilprozessgruppe „Kindertagesstätten als Orte von Kirche“ identifizierte die Einrichtungen als „Spiegel der Gesellschaft mit hohem gegenseitigen Lernpotential“. Durch pädagogische Qualität, Nähe, professionelle Distanz und christlich geprägte Haltungen erführen die Kinder dort neben der Betreuung eine Begleitung durch das Leben. Außerdem würden in den Kindertagesstätten häufig Berührungspunkte zwischen verschiedenen Religionen und Weltanschauungen geschaffen. Doch gebe es auch immer weniger Bezüge der Mitarbeiter zur katholischen Kirche und schwindendes christliches Grundwissen. Die Motivation, sich dieses anzueignen, gebe es, allerdings bräuchte es die Unterstützung, Glaubensinhalte zu stärken. Bei Eltern genießen katholische Kindertagesstätten laut der Analyse grundsätzlich ein hohes Vertrauen. Gelobt wurde die Vernetzung mit den Kirchengemeinden und den pastoralen Mitarbeitern.