Bioökonomie (c) Forschungszentrum Jülich - Ralf-Uwe Limbach

Vortrags- und Diskussionsreihe

Bioökonomie
Datum:
Di. 19. Jan. 2021
Ort:
Bischöfliche Akademie
Leonhardstraße 18-20
Aachen

oder via Zoom

Abschluss der Reihe Bioökonomie – Zukunftskonzept oder Etikettenschwindel?

Bioökonomie umfasst die „Erzeugung, Erschließung und Nutzung biologischer Ressourcen, Prozesse und Systeme“ (Nationale Bioökonomiestrategie). Sie hat das Ziel einer nachhaltigen und kreislauforientierten Wirtschaft. Auch wenn ein breiter gesellschaftlicher Konsens hinsichtlich der Abkehr von fossilen Rohstoffen besteht, gibt es kritische Anfragen.
Dies betrifft etwa den Import von Biomasse aus den Ländern des Südens, sowie den Einsatz von Genome Editing. Die vorliegende Veranstaltungsreihe beleuchtet diese und andere
ausgewählte Aspekte der Bioökonomie.

Bioökonomie und gesellschaftlicher Wandel – Herausforderungen und Chancen

Prof. Dr. Achim Kampker, RWTH Aachen University
Oliver Krischer, MdB, Aachen / Berlin
Welche Rolle können zivilgesellschaftliche Akteure für den Weg hin zu nachhaltigerem und ressourcenschonenderem Wirtschaften durch Technikeinsatz einnehmen? Wie beurteilt
ein Politiker von Bündnis 90 / Die Grünen Bioökonomie und die Frage ihrer gesellschaftlichen Akzeptanz?

Voraussetzung für die Teilnahme vor Ort oder über Zoom ist eine Anmeldung unter www.quellpunkt.de. Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenfrei.


 

Weitere Informationen erhalten Sie hier