See (c) pixabay

Jesus sprach Aramäisch

See
Fr 12. Jun 2020 - Sa 13. Jun 2020
A 28761
Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen

Die Sprache, mit der Jesus aufwuchs und in der er predigte, war ein Westaramäischer Dialekt.

 Hebräisch, die Sprache in der die meisten Texte des Alten Testamentes verfasst waren, war zu seiner Zeit nur noch Sprache des Kultes.  ​Einzelne aramäische Redewendungen haben sich im biblischen Text bis in unsere Übersetzungen erhalten, wie „Talitha kumi!“ - "Mädchen steh auf!" (Mk 5,41) oder der urchristliche Gebetsruf: „Marána thá!“ - „Unser Herr, komm!“ (1Kor 16,22). Doch die vier Evangelien wurden auf Koiné-Griechisch – der damaligen Weltsprache – verfasst und es sind diese griechischen Fassungen, die unseren deutschen Übersetzungen zu Grunde liegen. Doch lassen sich diese Texte rückübersetzen? Könnten damit strittige oder schwierige Textpassagen in neuem Licht erscheinen?

Gemeinsam mit der Referentin Dr. Anke Joisten-Pruschke begeben wir uns auf Spurensuche. Dr. Anke Joisten-Pruschke ist Iranistin, Theologin und Archäologin. Sie  arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Altes Testament und Biblische Archäologie der Universität Mainz. Hier war sie über viele Jahre als Lehrbeauftrage für Aramäische Sprache tätig. 

 

Freitag, 12. Juni 2020

17.00 Uhr Weltsprache Aramäisch. Eine Einführung

18.00 Uhr Abendessen

19.00 Uhr Altes Erbe. Die aramäischen Ostkirchen

 

Samstag, 13. Juni 2020

ab 8.00 Uhr Frühstück

9.00 Uhr „...ich aber sage Euch“. Rabbi Jesus

11.00 Uhr Die Gleichnisse Jesu vor dem Hintergrund seiner Zeit

12.15 Uhr Mittagessen

14.15 Uhr Die Einsetzung des letzten Abendmahls

15.00 Uhr Kaffee/Kuchen

15.30 Uhr Die letzten Worte Jesu am Kreuz

Ende: 17.00 Uhr

 

 

Nach Verstreichen der Online-Anmeldefrist können Sie sich noch telefonisch oder per Email anmelden.

Weitere Informationen

Organisation

Veranstalter Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen
Leitung Katrin Rieger
Referent/in

Dr. Anke Joisten-Pruschke, Mainz

Kosten

 81,50 € Tagungsbeitrag / Verpflegung / EZ
 48,50 € Tagungsbeitrag / Verpflegung 

Anmeldung

  Frau Anne Schoepgens
  0241/47996-25
  0241/47996-10
  anne.schoepgens@bistum-aachen.de
  Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen
  Anmeldefrist: 02.06.2020

 

Anmeldung für Ein- oder Mehrtagesveranstaltung

 


Details zur Veranstaltung


Newsletter und Programmheft


Einwilligung zur Datenspeicherung, -verarbeitung und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen