Krippen der Einen Welt: „Friede auf Erden“

Eröffnung der Jubiläumsausstellung bei „Weltweit am Dom“ am Donnerstag, 28. November

Eröffnung Krippenausstellung weltweit am Dom (c) Bistum Aachen / Anja Klingbeil
Eröffnung Krippenausstellung weltweit am Dom
Do 21. Nov 2019
Stabsabteilung Kommunikation

Aachen, (iba) – Silbernes Jubiläum: Zum mittlerweile 25. Mal präsentiert „Weltweit am Dom“ weit über 150 Krippen-Szenen aus über 30 Ländern der Einen Welt. Träger der Infostelle und des kirchlichen Weltladens sind die Aachener Hilfswerke missio und Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ sowie das Bistum Aachen. Eröffnet wird die Ausstellung unter dem Titel „Friede auf Erden“ am Donnerstag, 28. November, um 9.30 Uhr mit Pfarrer Dirk Bingener, Präsident der Aachener Hilfswerke missio und Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, Hilde Scheidt, Bürgermeisterin der Stadt Aachen, sowie Harald Hüller, Leiter der Hauptabteilung Pastoral / Schule / Bildung im Bischöflichen Generalvikariat. 

Mit der Ausstellung möchte „Weltweit am Dom“ einladen zur Begegnung. Auf kleinem Raum können die Besucher das Geheimnis der Weihnachtsgeschichte aus dem Blick ferner Kulturen entdecken. Die kleinste Krippe in einer Walnussschale misst gerade einmal zwei Zentimeter. Die Erlöse aus dem Verkauf der fair gehandelten Krippen kommen sozialen und humanitären Projekten in Entwicklungs- und Schwellenländern zugute. Zum silbernen Jubiläum und in Vorschau auf den Weltkrippenkongress, der im Januar in Aachen stattfindet, zeigen die Initiatoren eine zusätzliche Ausstellung in der Aachener Annastraße. „Weltweit am Dom“ ist zudem eine der Hauptstationen des Aachener Krippenwegs und zeigt auch je eine ausgewählte Krippe in der Aachener Bahnhofsmission und der Pax-Bank Aachen. Die Ausstellung ist ab dem 22. November bis zum 20. Januar 2020 zu sehen, jeweils montags bis samstags 10 bis 18 Uhr, in der Adventzeit montags bis sonntags 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen: www.weltweit-am-dom.de. (iba/Te025)