Bundesweite Sozialaktion: In 72 Stunden die Welt verbessern

„Uns schickt der Himmel": 23. bis 26. Mai 2019

Stoppi - das Maskottchen der 72-Stunden-Aktion (c) BDKJ Aachen
Stoppi - das Maskottchen der 72-Stunden-Aktion
Mi 6. Feb 2019
BDKJ Diözesanverband Aachen

Am 23. Mai 2019 beginnt deutschlandweit die 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), die in der Diözese Aachen in gemeinsamer Trägerschaft mit dem Bistum Aachen verantwortet und umgesetzt wird. Tausende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden sich drei Tage lang in sozialen Projekten engagieren und ihre Welt ein Stückchen besser machen.

Für jede Gruppe etwas dabei: Drei Projektvarianten

„Uns schickt der Himmel – die 72-Stunden-Aktion des BDKJ“ läuft vom 23. bis 26. Mai 2019 zum zweiten Mal bundesweit. Während der Aktion engagieren sich junge Menschen in ganz Deutschland drei Tage lang für ein soziales Projekt in ihrer Nähe. Der Einsatz für andere und mit anderen steht dabei im Mittelpunkt. Mitmachen können nicht nur Gruppen aus der katholischen Jugendarbeit. Auch Schulklassen, Jugendeinrichtungen und andere Gruppen können sich ab sofort auf der Webseite der Aktion www.72stunden.de  anmelden. Bei der vergangenen 72-Stunden-Aktion im Jahr 2013 waren bundesweit mehr als 170.000 Kinder und Jugendliche im Einsatz. Sie haben fast 4.000 Projekte umgesetzt.

Viele Gruppen wissen vorab, welches Projekt sie durchführen möchten, um ihre Welt ein wenig zu verbessern. Doch es gibt auch Gruppen, die von einer Projektidee überrascht werden wollen. Sie erhalten erst kurz vor Beginn der Aktion Informationen darüber, was sie innerhalb von 72 Stunden umsetzen sollen. Neu bei der diesjährigen Aktion ist die sogenannte „Connect it“-Variante. Melden sich Gruppen mit dieser Option an, führen sie ihr Projekt zusammen mit einer zufällig ausgewählten anderen Gruppe aus ihrer Region durch – ganz nach dem Motto: „Einsatz für andere mit anderen“.
2019 liegt der Fokus im Vergleich zur vergangenen Aktion noch stärker auf sozialen Projekten. Von der Aktion sollen verstärkt regionale Anstöße für gesellschaftliche und soziale Entwicklung ausgehen. Denn nicht nur Bauprojekte wie Klettergerüste oder die Gestaltung von Grünflächen können nachhaltig erlebbare Aktionen sein. Auch Diskussionsrunden, Straßenfeste oder politische Aktionen wirken über die drei Aktionstage hinaus für eine positive Entwicklung der Gesellschaft.

Der BDKJ ist Dachverband von 17 katholischen Kinder- und Jugendverbänden und -organisationen mit rund 660.000 Mitgliedern in Deutschland. Er vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen in Politik, Kirche und Gesellschaft.
Die 72-Stunden-Aktion ist eine Aktion des BDKJ-Bundesverbands und seiner Diözesan- bzw. Kinder- und Jugendverbände. Junge Menschen engagieren sich in diesen drei Tagen bundesweit vor Ort. Im Bistum Aachen setzen der BDKJ-Diözesanverband Aachen und das Bistum Aachen die 72-Stunden-Aktion in gemeinsamer Trägerschaft um. „Uns schickt der Himmel“ ist der Slogan dieser Aktion, in der sich Kinder und Jugendliche aus dem Glauben heraus für andere einsetzen.
Hinweis an die Redaktionen: Weitere Informationen zur 72-Stunden-Aktion finden Sie unter https://www.72stunden.de/