Auf, werde Licht! - Neue Beleuchtung für den Aachener Dom

Der Aachener Dom wird eine neue Beleuchtungsanlage erhalten.

Domkapitel (c) Domkapitel
Domkapitel
Datum:
Fr. 10. Juni 2016
Von:
Domkapitel
Aachen – Der Aachener Dom wird eine neue Beleuchtungsanlage erhalten. Sie wird mindestens 350.000 Euro kosten und soll durch Spenden finanziert werden.

Das Aachener Domkapitel möchte die Kathedrale so mit einer neuen Lichttechnik ausstatten, dass sie bei unterschiedlichen Anlässen in einem ganz besonderen Licht erstrahlt. Dompropst Manfred von Holtum: "Besucher erhalten somit die Gelegenheit, Gottesdienste, Konzerte und Besichtigungen in einer einzigartigen Atmosphäre zu erleben. Ebenso werden viele Details im Dom wie beispielsweise die Mosaikbilder im Hochmünster oder die Apostel- und Engelsfiguren in der Chorhalle deutlicher ins Licht gerückt." Aber es gibt auch einen ganz profanen Grund, die 30 Jahre alte Innenbeleuchtung zu erneuern. Es sind keine Ersatzteile für die alte Anlage zu bekommen.

Dombaumeister Helmut Maintz schätzt, dass es mindestens zwei Jahre dauern wird, bis die neue Anlage installiert ist. "Wir lassen uns von Fachleuten ein Lichtkonzept entwickeln, das alle Gebäudeteile und die vielfältigen Details in das richtige Licht rücken. Dazu wird in einem Wettbewerb das beste Konzept ausgewählt."
Dompropst Manfred von Holtum ist zuversichtlich, dass Freunde und Förderer des Doms in den nächsten zwei Jahren genügend spenden, um die Lichtanlage finanzieren zu können.

Mit dem Bibelzitat  'Auf, werde Licht' hat das Domkapitel die Spendenaktion beim Domfest gestartet. Ab 200 Euro können Spender die Patenschaft für die Beleuchtung eines Dommotivs übernehmen. 80 Motive stehen zurzeit zur Auswahl, darunter zahlreiche Bildmotive der Mosaiken, Ausschnitte des Karls- und Marienschreins und die karolingischen Bronzegitter.

Wer an einer Patenschaft für die Beleuchtung bestimmter Dommotive interessiert ist, kann sich wenden an Monika Apweiler, Domverwaltung, Telefon 0241 / 47709-121 oder monika.apweiler@dom.bistum-aachen.de.