Das Nachleben der Toten – Philosophie an der Grenze

Termin: Mittwoch, 11.03.20 - 18:00

Erst kommt das Leben, dann der Tod, denken viele. Doch schon das Verweilen vor einem Grab eröffnet einen Dialog, der das Band zwischen dem Vergangenen und Gegenwärtigen spürbar werden lässt. Der Tod – der eigene und der der anderen – ist eine Kategorie des Lebens, die jeden von uns zur Auseinandersetzung zwingt. Prof. Jean Pierre Wils lädt ein, über diese Thematik an der Grenze zwischen Theologie, Philosophie und Literatur nachzudenken.

Ort:
Ladenlokal Düren Sorgsam, Weierstr.14, 52349 Düren

Zeit:
Mittwoch, 11. März, 18.00 – 20.00 Uhr

Leitung:
Prof. Jean Pierre Wils

Veranstalter:
Hospizbewegung Düren-Jülich e.V. in Kooperation mit dem  Lebens- u. Trauerhilfe e.V.

Kosten:
keine, um eine Spende wird gebeten

Anmeldung:
keine