Frauenseelsorge: Empowerment!

Frauen:seelsorge

...gibt es, weil es Frauen gibt. Sie ist dazu da, Frauen zu stärken und Räume der Gottesbegegnung zu öffnen. Was allen passen soll, passt letztlich niemandem so richtig. Darum braucht es auch eigene Räume und Zeiten für die weibliche Seite des Lebens und Glaubens. Für die Seele, aber natürlich nicht nur. 

Gott:weiblich

„Gott hat doch kein Geschlecht!“ heißt es oft. Aber allermeistens wird dann doch so über Gott gesprochen, als ob Gott männlich wäre: von „Großer Gott, wir loben dich“ bis zu „Er segne dich“. Gott hat kein Geschlecht: Das heißt auch, dass nicht nur Söhne oder Brüder Gott nah kommen können und dass Gott sich nicht in männliche Bilder bringen lässt. Klingt selbstverständlich, ist aber oft nur im Kopf, nicht im Gefühl angekommen.

Wert:voll und wunder:bar

Frauenseelsorge ist keine Anleitung zum Glauben auf weiblich, sondern ein Angebot an Frauen, Gott im je eigenen Leben auf die Spur zu kommen -  in diesem Leben, mit den Erfahrungen, die alle Menschen machen, mit den Erfahrungen, die nur Frauen machen, und mit den Erfahrungen, die Frauen nur deswegen machen, weil die Welt um sie herum wie auch die Kirche nach männlichen Spielregeln funktioniert. Frauenseelsorge sorgt für Unterstützung, um in diesen Erfahrungen die eigenen Kraftquellen freizulegen. 

Ver:bandelt!

Frauenseelsorge gibt es natürlich nicht nur im Raum Aachen: Hier geht es zur bistumsweiten Frauenseelsorge und zu den Frauenseelsorgerinnen in den anderen Regionen des Bistums Aachen.

Bildet-Banden (c) https://www.flickr.com/photos/oggiunddiekakerlaken/ CC BY-NC-SA 2.0