„Ausbeuterische und prekäre Beschäftigung in der Region“

Kick-Off-Veranstaltung

Logo ALZ (c) ALZ-Krefeld
Datum:
Termin: Mittwoch, 06.10.21 - 00:00
Ort:

Sozialagentur Heeder

Virchowstr. 128

47805 Krefeld

Eingang C

Seit Januar 2021 bilden die Beratungsstellen Arbeit  einen zentralen Baustein des NRW-weiten Beratungsnetzwerkes gegen Arbeitsausbeutung. Damit ist die Beratung gegen Arbeitsausbeutung als ein weiterer Leistungsschwerpunkt hinzugekommen. Er wirft zugleich die Reihe Frage auf, an welchen Merkmalen sich ausbeuterische Beschäftigung erkennen lässt und welche tragfähigen Strukturen zur Bekämpfung von Arbeitsausbeutung geschaffen werden sollten.

 

Dies ist eine „große Aufgabe“, die wir alleine nicht bewältigen können. Von Arbeitsausbeutung betroffene Menschen sind in ihrer Existenzgrundlage bedroht und benötigen schnelle und kompetente Hilfe.

Neben Deutschen sind in der überwiegenden Zahl Menschen mit internationaler Familiengeschichte betroffen. Zum Schutz der Opfer und zur Durchsetzung ihrer Rechte benötigen wir ein regionales Netzwerk und ihre Kooperation.

Alle Informationen zu dieser Veranstaltung, die gemeinsam vom Ökumenischen Arbeitslosenzentrum und der Stadt Krefeld organisiert wird, finden Sie hier:

Einladung Arbeitsausbeutung 06.10.21

Wir bitten Sie bei Ihrer Teilnahme, die in der Corona-Schutzverordnung vorgeschriebene 3G Regel zu beachten und einen entsprechenden Nachweis mitzuführen.

 

Bitte melden Sie sich entweder telefonisch unter 02151-775744 (ALZ Krefeld) oder unter 02151 863465 (Stadt Krefeld) oder per Mail an sokoll@alz-krefeld.de  oder unter dorthee.munsch@krefeld.de an. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und produktive Diskussion mit Ihnen.