Anna Mayr - Die Elenden

Eine online Buchlesung mit Anna Mayr

Anna_Mayr_Porträts_2020_06_HiRes_klein(c)AnnaTiessen (002) (c) AnnaTiessen (002)
Datum:
Termin: Montag, 26.04.21 - 19:00

Eine Veranstaltung im Rahmen der Solidaritätskollekte 2021

Faul. Ungebildet. Desinteressiert. Selber schuld. Als Kind von zwei Langzeitarbeitslosen weiß Anna Mayr, wie falsch solche Vorurteile sind – was sie nicht davor schützte, dass ein Leben auf Hartz IV ein Leben mit Geldsorgen ist und dem Gefühl, nicht dazuzugehören. Heute weiß sie, dass unsere Gesellschaft Menschen wie sie braucht: als drohendes Bild des Elends, damit alle anderen wissen, dass sie das Richtige tun, nämlich arbeiten. In ihrem kämpferischen, thesenstarken Buch zeigt Mayr, warum wir die Geschichte der Arbeit neu denken müssen: als Geschichte der Arbeitslosigkeit. Und wie eine Welt aussehen könnte, in der wir die Elenden nicht mehr brauchen, um unseren Leben Sinn zu geben.
Gerne laden wir zu einer Buchlesung mit Frau Mayr ein.