Osterkerze 2020 (c) Karl-Michael Soemer  /  pixelio.de

Ostergruß des Regionalteams Heinsberg

Osterkerze 2020
Do 9. Apr 2020
Elke Wild

Das vor uns liegende Osterfest wird in diesem Jahr ganz anders sein ...

Liebe Christinnen und Christen

in der Region Heinsberg,

 

seit drei Wochen gilt nun schon das weitreichende Kontaktverbot in ganz Deutschland – eine zwingend notwendige Maßnahme, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verlangsamen. Seit Aschermittwoch lastet die Corona-Pandemie auf unserer Region Heinsberg. Das alles bedrückt und besorgt uns alle. Bis in das unmittelbare Umfeld hinein sind die allermeisten von uns von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen: die Zahlen haben unmittelbar Namen und Gesicht bekommen.

Unser Gedenken gilt zuallererst den Verstorbenen und den Trauernden, den Erkranken und den Angehörigen. Möge der Glaube an Gott und die österliche Hoffnung viel Trost und Kraft geben.

Viele Menschen haben Angst, sind in Sorge um die eigene Gesundheit und die Gesundheit der Anderen. Menschen, die in der Grundversorgung tätig sind - von der Kassiererin im Supermarkt über die Männer und Frauen im medizinischen Dienst hin zu den Verantwortlichen in den Krisenstäben -, kommen an ihre Grenzen oder haben sie bereits überschritten. Ihnen gilt unser aller Dank!

Besonders die Älteren und Kranken leiden in diesen Tagen unter Einsamkeit und der Tatsache, dass direkte Begegnungen kaum noch möglich sind. An sie wollen wir besonders denken, und so gut es möglich ist, auch ohne direkten Kontakt helfend, hörend und ermutigend da sein.

In dieser Krisenzeit, in der das öffentliche gesellschaftliche und kirchliche Leben weitestgehend zum Erliegen gekommen ist, gibt es dennoch auch schöne und mutmachende Beispiele, dass Menschen miteinander verbunden sind. Da haben junge Heinsberger einen Lieferservice organisiert und bringen Bedürftigen der Amos-Tafel Lebensmittel nach Hause. Nachbarschaftinitiativen, Gruppen und Vereine erledigen Einkäufe für ältere oder kranke oder in Quarantäne befindliche Menschen. Neue Plattformen und Netzwerke der digitalen Kommunikation sind entstanden, wie etwa das „Online-Netzwerk der Region“. Ein vielfältiges Angebot an spirituellen Impulsen, Gottesdiensten für Zuhause und Gebeten zu finden ist dort zu finden, genauso wie Hinweise auf Gottesdienste im Livestream und andere Aktivitäten.

 

In dieser Krise sind und bleiben wir miteinander verbunden, wenn auch ohne direkten Kontakt. Dabei beherzigen viele Menschen die Worte von Papst Franziskus: „Wecken und aktivieren wir Solidarität und Hoffnung.“ (Ansprache beim Segen Urbi et orbi am 27. März 2020).

Wir alle durchleben und durchleiden eine schwere Zeit. Das vor uns liegende Osterfest wird in diesem Jahr ganz anders sein. Mögen uns die Ostertage Trost und Hoffnung geben, neue Kraft und Zuversicht.

 

Ihnen und Euch

ein hoffnungsfrohes und gesegnetes Osterfest!

 

Ihr

Regionalteam Heinsberg