Solidaritätskollekte für Arbeitslosenprojekte am 4. und 5. Mai

Perspektiven geben: Arbeit stärkt, erfüllt und vernetzt

Solidaritätskollekte 2019 (c) Bistum Aachen
Solidaritätskollekte 2019
Do, 11. Apr 2019
Stabsabteilung Kommunikation

Aachen. Die Solidaritätskollekte für Arbeitslosenprojekte im Bistum Aachen findet in diesem Jahr am 4. und 5. Mai statt. Sie steht unter dem Motto: „Perspektiven geben: Arbeit stärkt, erfüllt und vernetzt“. Bei der Solidaritätskollekte sind die Menschen in den Gemeinden des Bistums Aachen aufgerufen, für die Arbeitslosenprojekte in den Regionen des Bistums zu spenden, damit diese Menschen ohne Erwerbsarbeit qualifizieren und beraten können.

Im Bistum Aachen werden zahlreiche Arbeitslosenmaßnahmen gefördert, deren Aufgabe in der Beratung, Bildung, Begegnung und Selbsthilfe für die Betroffenen liegt. Das Bistum stellt pro Jahr 860.000 Euro Kirchensteuermittel für die Arbeitslosenarbeit zur Verfügung. Dazu kommen Spenden und die Einnahmen aus der Kollekte, im vergangenen Jahr rund 81.000 Euro.

Die jährlich stattfindende Solidaritätskollekte ist ein solidarisches Zeichen von Christen mit arbeitslosen Menschen. Die Kollekte ist zu einem wichtigen Beitrag der Gemeinden geworden, um ein Zeichen der Verbundenheit mit Arbeitslosen zu setzen.

Ab sofort stehen die Materialien zur Solidaritätskollekte zum Download bereit: die litgurgischen Bausteine für Gottesdienste, das Plakat sowie die Aktionszeitung.

Die „Liturgischen Bausteine" können außerdem beim Bischöflichen Generalvikariat bestellt werden: Vanessa Leuer, Telefon 0241/452-382

Alle informationen zur Solidaritätskollekte im Bistum Aachen: www.solidaritaetskollekte.de