Katholische Priester

  • leben in einer geistlichen Beziehung und persönlichen Liebe zu Jesus Christus, die sich in der Feier der Eucharistie, im Stundengebet der Kirche und im persönlichen Gebet ausdrückt;
  • geben der Verkündigung des Wortes Gottes, der Feier der Liturgie und der Spendung der Sakramente zum geistlichen Aufbau und zur Leitung der ihnen anvertrauten Gemeinden Priorität, um die Getauften in ihrer eigenen Berufung zu stärken und sie zu ihrem Dienst in Kirche und Welt bereit und fähig zu machen;
  • besitzen eine innere Offenheit für die verschiedenen Charismen, Gruppen, Traditionen  und Richtungen in der Kirche, um den Dienst an der Einheit und der Versöhnung des Volkes Gottes tun zu können (vgl. 'Die Deutschen Bischöfe, Der pastorale Dienst in der Pfarrgemeinde', 28.09.1995);
  • pflegen ein Interesse allen Menschen gegenüber, vor allem aber den Armen und den Schwachen, den Leidenden und den Suchenden gegenüber, um die diakonische Sorge und die pastorale Sendung der ganzen Kirche darzustellen (vgl. 'Die Deutschen Bischöfe, Der pastorale Dienst in der Pfarrgemeinde', 28.09.1995).

Priestersein ist Beruf und Lebensform zugleich. Es erfordert Motivation und Identifikation, menschliche Qualitäten, christliche Grundhaltungen, pastorale und spezifisch priesterliche Fähigkeiten. Die katholische Kirche versteht das Priesteramt als Dienstamt, das in Gemeinschaft ausgeübt werden will (vgl. Pastores dabo vobis, 12). Der Priester zählt mit dem Diakon und dem Bischof zu dem einen Weiheamt der Kirche und gehört mit der Weihe in das eine Presbyterium unter der Leitung des Bischofs (vgl. LG 28; PO 7-8). In der Einheit mit dem Bischof und dem Presbyterium vollzieht er den Dienst an der Einheit der ihm anvertrauten Gemeinden und steht existenziell für den Grundauftrag und die Sendung der ganzen Kirche: 'Die Kirche ist ja in Christus gleichsam das Sakrament, das heißt Zeichen und Werkzeug für die innigste Vereinigung mit Gott wie für die Einheit der ganzen Menschheit. ...' (LG 1, 8).

Der Beruf des Priesters steht in der römisch katholischen Kirche Männern offen, die die Verpflichtung zum ehelosen Leben (Zölibat) freiwillig auf sich nehmen. Die freiwillige Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen ist ein besonderes Zeichen der Nachfolge Jesu (vgl. Mt 19,12) und entspricht dem Anspruch des Priesteramtes als einem Dienstamt für andere.

Priester sind im Bistum Aachen in folgenden pastoralen Arbeitsfeldern eingesetzt:

  • Das normale Arbeitsfeld des Priesters ist die Gemeindeseelsorge in einer Pfarrei bzw. Gemeinschaft der Gemeinden (GdG). Als Pfarrer leitet er die Pfarrei (GdG), den Kirchenvorstand und ein Team von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In kooperativer Weise verantwortet und leitet er die Seelsorge in seinem Territorium und repräsentiert auf sakramentale Weise Jesus Christus als das eigentliche Haupt (Leiter) seiner Kirche.
  • Als Pfarrvikar, Kaplan oder Subsidiar arbeitet der Priester in einer Pfarrei bzw. GdG mit und ist dem für die Gemeindeleitung zuständigen Pfarrer zugeordnet. In Fragen des priesterlichen Lebensstils, der Verkündigung des Evangeliums und der Feier der Liturgie ist er unmittelbar dem Bischof gegenüber verantwortlich.
  • Priester können ebenso in ausgewählten (kategorialen) Seelsorgebereichen tätig sein, z.B. in der diözesanen oder regionalen Jugendseelsorge, in der Seelsorge in Einrichtungen wie Krankenhäuser und Schulen, Justizvollzugsanstalten und Militär, in katholischen Verbänden und Gemeinschaften, im Bereich der Caritas und der Seelsorge an Menschen mit Behinderung, in der geistlichen Begleitung und Exerzitienarbeit, in der Ausbildung und Fortbildung der pastoralen Berufe und in der theologischen Lehre an Hochschulen.
  • Priester übernehmen vereinzelt auch Aufgaben in einer unmittelbaren Zuordnung zum Bischof als Generalvikar, im Bischöflichen Generalvikariat, im Offizialat oder in der Priesterausbildung und -fortbildung.

 

Ausbildungsweg

Informationen über den Ausbildungsweg zum Priester finden Sie hier.

Kontakt

Stefan Dückers (c) Bistum Aachen

Monsignore Dr. Stefan Dückers

Regens | Bischöfliches Priesterseminar

Leonhardstraße 10
52064 Aachen
Telefon: 0241 4462-0
Alfred Etheber (c) privat

Dr. Alfred Etheber

Hauptabteilungsleiter

Klosterplatz 7
52062 Aachen

Links

PWB Informationsstelle 'Berufe und Dienste der Kirche'
www.berufung-kirche.de

Priester - Berufe der Kirche

Priester - Berufe der Kirche

03:40
6. Mai 2014
Priester sein

Priester sein

02:57
5. Okt 2015