Sternwallfahrt 2019

Die traditionelle Sternwallfahrt im Nationalpark Eifel findet 2019 am Samstag, 15. Juni statt. 

Wie die ersten Sternwallfahrten durch den Nationalpark Eifel führt sie 2019 wieder zur Abtei Mariawald (Heimbach).

Das diesjährige Motto lautet: „Apfelbäumchen pflanzen und Schöpfung pflegen“. Martin Luther wird der Satz in den Mund gelegt: „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich doch heute ein Apfelbäumchen pflanzen.“ Gleich was kommen mag, die Schöpfung ist groß. Die Schöpfung, und sei es nur ein kleines Bäumchen, gibt uns Hoffnung und Stärke. Der Mensch hat aber auch die Verantwortung, dass Gottes Schöpfung gepflegt und bewahrt wird.

Es gibt drei Wege mit verschiedenen Zustiegsmöglichkeiten. Die Details entnehmen Sie bitte dem Flyer: rechte Spalte grünes Feld (pdf). 

Alle Pilgerwege haben ein gemeinsames Ziel: die Kirche der Abtei Mariawald. Dort wird um 14.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst zum Abschluss gefeiert.

Die Verpflegung für den Tag muss selbst organisiert werden. In Mariawald gibt es ein Lokal, das Speisen und Getränke anbietet. Informationen zu den Möglichkeiten des Rücktransfers.

Rücktransfer für Pilger/innen an die Ausgangspunkte:

nach Schmidt: Für die Fußpilger/innen aus Schmidt (Nideggen) ist ein Bustransport ab 16.00 Uhr (Abfahrt Mariawald) organisiert.

Öffentliche, kostenpflichtige Busse (Angaben ohne Gewähr) ab Abtei Mariawald:
nach Heimbach:
a) 15.52 Uhr mit der Linie 231 in Richtung Heimbach, Ankunft Heimbach Bahnhof um 16.00 Uhr.
b) 16.24 Uhr mit der Linie "Mäxchen" über Haus Kermeter (16.33 Uhr) und Schwammenauel (17.02 Uhr) nach Heimbach Bahnhof, Ankunft um 17.10 Uhr 

nach Gemünd: 15.52 Uhr: Linie 231 zunächst in Richtung Heimbach, ab Bahnhof Heimbach fährt die Linie 231 über Schwammenauel und Kermeter nach Gemünd Mitte,
Ankunft: 16.33 Uhr.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Machen Sie sich mit auf den Weg!

Gern können Sie auch bei Fragen anrufen: Tel. 0241/452-465

 

Geschichte der Sternwallfahrt im Nationalpark Eifel

 
Seit dem Jahr 2005 veranstaltet der Arbeitskreis Pilgerwege des ökumenischen Netzwerks „Kirche im Nationalpark Eifel" einmal jährlich eine Sternwallfahrt durch den Nationalpark. Von zahlreichen Orten aus wandern verschiedene Pilgergruppen mit fachkundiger Begleitung sternförmig auf ein gemeinsames Ziel zu, an dem dann ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird.

Bis einschließlich 2008 kamen die verschiedenen Pilgergruppen am Kloster Mariawald zusammen, bis 2018 war die in der Mitte des Nationalparks liegende Urftseestaumauer das Ziel der Sternwallfahrt.

Im Jahr 2019 führt die Sternwallfahrt wieder nach Mariawald.

Die Sternwallfahrt lädt ein,

  • sich in ökumenischer Verbundenheit miteinander auf dem Weg zu machen
  • die einzigartige Natur des Nationalparks aus verschiedenen Perspektiven – zu Fuß oder mit dem Fahrrad, möglichst mit allen Sinnen, als behinderter oder nicht-behinderter Mensch – zu entdecken, wahrzunehmen und als Gottes Schöpfung zu begreifen
  • unterwegs innezuhalten und sich von Impulsen zum Nachdenken und zum Gebet anregen zu lassen.