Kirchenmusiker/in werden...

Neuer Kurs C-Ausbildung im Bistum Aachen beginnt im Oktober 2020

C-Ausbildung Bild
C-Ausbildung Bild
Do 16. Jul 2020
Winfried Kleinen

Der Eignungstest findet am 12. September 2020 statt. Infos sind erhältlich beim Fachbereich oder bei den Regionalkantoren.

Kirchenmusik spricht nicht nur Gottesdienstbesucher an, sondern oft auch andere musikalisch Interessierte, die diese durch unterschiedliche Medien sowie bei weiteren kulturellen Angeboten erleben.

Vielleicht regt sich bei dem einen oder anderen dann der Wunsch, selbst aktiv zu werden und das Orgelspiel zu erlernen oder sich im Bereich Chorleitung weiter zu bilden.

Das Bistum Aachen bietet hierzu in Zusammenarbeit mit den Regionalkantoren heimatnah eine Qualifizierung im Bereich Kirchenmusik an, die sogenannte C-Ausbildung.

In einem Zeitraum von zwei bis drei Jahren können sich Orgel- und Chorbegeisterte ab dem 16. Lebensjahr zu Kirchenmusiker/-innen im Nebenamt ausbilden lassen. Dabei stehen je nach Neigung und Interesse drei Optionen zur Auswahl: Chorleiterausbildung; Organistenausbildung oder die Kombination der beiden.

Der Unterricht wird dabei so individuell gestaltet, dass er sehr gut neben einer schulischen oder beruflichen Tätigkeit wahrgenommen werden kann. Die fachpraktische Unterweisung am Instrument bzw. im Chor erfolgt durch die Regionalkantoren. Darüber hinaus finden an einem Samstag pro Monat Lehrveranstaltungen in Aachen statt.

Der Interessierte muss für die Ausbildung zum C-Kirchenmusiker neben Grundkenntnissen in Musiktheorie auch Fertigkeiten im Klavierspiel vorweisen.

Bei einem Vorgespräch mit den zuständigen Regionalkantoren und bei einem Eigungstest am 12. September 2020 wird jeder Kandidat individuell bewertet und dann geklärt, wie der Unterricht gestaltet wird.

Das Refereat Kirchenmusik im Bistum Aachen sowie die Regionalkantoren stehen für Fragen zur Ausbildung, den Voraussetzungen, Kosten und Terminen zur Verfügung.

Ebenfalls können Informationen auf der Homepage des Bistums Aachen – Stichwort „Kirchenmusik“ abgerufen werden.

Winfried Kleinen